16.07.2021 - 13:13 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Konnersreuth ist seit 35 Jahren sein Urlaubsziel: Ehrung für Winfried Pohl

Seit 35 Jahren kommt Winfried Pohl (Mitte, mit Tochter Karin) nach Konnersreuth, wo er sich stets im Gasthof "Weißes Ross" einquartiert. Für diese Treue dankten nun (von rechts) Inhaber Hugo Schiml und Geschäftsführer Christoph Richter sowie (von links) Aurelia Haberkorn vom Pilger- und Tourismusverein und Geschäftsführerin Michaela Fick.
von Josef RosnerProfil

Ein seltenes Jubiläum gab es am Wochenende im Gasthof „Weißes Ross“ zu feiern: Winfried Pohl aus Würzburg kommt seit 35 Jahren nach Konnersreuth, um hier mehrmals pro Jahr erholsame Tage zu verbringen.

„Das ist für uns wie Heimkommen. Man wird immer mit offenen Armen, strahlenden Augen und einem herzlichen Lachen empfangen und noch dazu mit leckerem Essen verwöhnt“, schwärmte Winfried Pohl, der beim jüngsten Wochenendtrip von seiner Tochter Karin begleitet wurde. Der 82-jährige gebürtige Oberschlesier kündigte an, schon im August wiederkommen.

Kennengelernt hat der frühere Leiter einer Maschinenbauschule den Konnersreuther Gasthof, als er sich einst auf der Heimfahrt von einer Kur in Karlsbad befunden hat. Damals habe Winfried Pohl beschlossen: „Hierher komme ich wieder."

Inhaber Hugo Schiml und die Geschäftsführer Michaela Fick und Christoph Richter dankten dem Würzburger für diese jahrzehntelange Treue. „Wir freuen uns immer, wenn Herr Pohl bei uns aufschlägt“, betonte Michaela Fick. Dankesworte, eine Dankurkunde und ein Präsent gab es von Aurelia Haberkorn, der Vorsitzenden des Pilger-und Tourismusvereins.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.