16.07.2020 - 21:21 Uhr
Kondrau bei WaldsassenOberpfalz

Fest- und Spielplatz in Kondrau wird neu gestaltet

Bei einem Ortstermin in Kondrau sind die Pläne für die Neugestaltung des Fest- und Spielplatzes im Rahmen der Dorferneuerung vorgestellt worden. Das Konzept präsentiert sich mit pfiffigen Ideen.

Zusammen mit Landschaftsarchitektin Anne Plötz (links) und Projektleiter Christian Keller vom ALE (Zweiter von rechts) erläuterte Diplomingenieurin Marion Schlichtiger (Zweite von links) die erarbeiteten Pläne Bürgermeister Bernd Sommer und den anwesenden Kondrauern.
von hmrProfil

Knapp 30 interessierte Kondrauer, unter ihnen auch Bürgermeister Bernd Sommer, Stadtrat Andreas Riedl und Stadtbaumeister Hubert Siller, waren zur Präsentation der Pläne für die Platzgestaltung gekommen. Projektleiter Christian Keller vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) hatte zusammen mit Benjamin Quaas, ebenfalls vom ALE, mehrere Stellwände mit Plänen im Feuerwehrgerätehaus aufgebaut.

Eingangs wies Keller darauf hin, dass für die Dorferneuerung in Kondrau das sogenannte große Verfahren gewählt worden sei, um eine höhere Förderung zu erhalten. Dies bedeute aber auch einen etwas längeren Zeitraum für die Verwirklichung. Die Rückmeldungen und Anregungen aus der heutigen Präsentation werden dann mit der Teilnehmergemeinschaft in einer Vorstandssitzung diskutiert“, so der Projektleiter.

Feuerwehrhaus: Umfahrung bleibt

Diplomingenieurin Marion Schlichtiger vom gleichnamigen Landschaftsarchitekturbüro in Marktredwitz erläuterte die erarbeiteten Pläne im Detail. Die Umfahrung des Feuerwehrgerätehauses und die hier bereits vorhandenen Pflaster- und Schotterflächen seien in Ordnung und blieben im Wesentlichen erhalten. Neu angelegt wird eine größere, auch befahrbare Terrasse an der Hausrückseite, die auch für Besucher des Platzes gedacht ist.

Wir haben uns sogar auf verschiedenen Bauernhöfen und auch im Oberpfälzer Freilandmuseum umgesehen.

Landschaftsarchitektin Marion Schlichtiger über die Vorbereitungsphase

„Ein vollkommen neues Konzept haben wir uns mit dem Spielplatzthema Bauernhof einfallen lassen“ betonte die Architektin stolz und verriet: „Dazu haben wir uns sogar auf verschiedenen Bauernhöfen und auch im Oberpfälzer Freilandmuseum umgesehen“.

Röhrenrutsche und Wackelschubkarren

Bei dem nachempfundenen begehbaren Dreiseithof, wie er auch in der hiesigen Gegend zu finden sei, würden auch eine Röhrenrutsche und ein Wackelschubkarren integriert. Außerdem seien noch eine Pferdekutsche, diverse Spieltiere, eine Doppelschaukel und Sitzmöglichkeiten vorgesehen.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes ist ausreichend Raum für ein Festzelt in der Größenordnung von 40 mal 20 Meter. An der Längsseite zur Klostergasse hin wird der alte Pavillon durch einen neuen ersetzt. In der Folge werden verschiedene Klettergeräte angeordnet.

Feuerstelle und Maibaum-Ständer

Der wilde Bewuchs entlang der Wirtsgasse wird bereinigt und zum Teil neu angelegt. Hier soll auch eine gepflasterte Feuerstelle und in Verlängerung ein wassergebundener Weg in Richtung Bundesstraße erstellt werden. Der vorhandene Maibaumständer bleibt erhalten und quer über den Platz in Richtung Klostergasse soll ein Gehweg entstehen, der allerdings nicht besonders befestigt wird.

Besonders beliebt könnte der Wasserspielplatz mit Sonnensegel zwischen Terrasse und Bauernhofspielplatz werden. In diesem Bereich werden auch Bodenhülsen für große Sonnenschirme einbetoniert. Der Baumbestand bleibt weitgehend erhalten. Es werden lediglich einzelne Bäume gefällt und der Bewuchs ergänzt bzw. Pflegemaßnahmen durchgeführt. Wie der Bürgermeister am Rande erwähnte, "könnte der Spielplatz ein Anziehungspunkt über Kondrau hinaus für viele Familien, Urlaubsgäste und Besucher werden".

Auf die Frage eines Bewohners nach dem Zeitplan stellte Christian Keller vom ALE einen Baubeginn für das Jahr 2021 in Aussicht. Der Projektleiter wies noch darauf hin, dass im Rahmen der Dorferneuerung auch Privatmaßnahmen, wie Hofbefestigungen oder energetische Sanierungen, unter bestimmten Voraussetzungen gefördert werden können. Hierzu verteilten die ALE-Mitarbeiter Informationsbroschüren. Allerdings sind zum Beispiel Neubaugebiete davon ausgeschlossen. Die genauen Bedingungen können auch beim ALE erfragt werden.

In der Dorfgemeinschaft Kondrau spielt das Vereinsleben eine herausragende Rolle:

Kondrau bei Waldsassen
Große Zustimmung und nur wenig Nachfragen ergaben sich bei der Vorstellung der Pläne für den Fest- und Spielplatz in Kondrau.
Ein richtiger Erlebnisspielplatz soll auf dem Areal unmittelbar hinter dem Feuerwehrgerätehaus entstehen.
Ein vollkommen neues Konzept für einen Spielplatz zum Thema Bauernhof ließ sich das Landschaftsarchitekturbüro Schlichtiger einfallen.
Neben dem kleinen Bauernhof und dem Wasserspielplatz mit Sonnensegel werden auch ein neuer Pavillon und weitere Spiel- und Klettergeräte aufgestellt.
Auch der Wasserspielplatz unter einem Sonnensegel dürfte bei den Kindern sehr beliebt sein.
Infobox:

Klostergasse und Lodermühlweg die nächsten Projekte

Die Planung der Dorferneuerung Kondrau geht in die nächste Runde: Sie gilt der Klostergasse und dem Lodermühlweg, informierte Christian Keller vom ALE Tirschenreuth bei dem Treffen mit den Anwohnern. Hier soll in absehbarer Zeit der Planungsauftrag erteilt werden. Bürgermeister Bernd Sommer kündigte hierzu an, dass dabei auch die Wasser- und Kanalleitungen erneuert werden. „Ich werde deshalb in nächster Zeit auf einige Grundstücksbesitzer zukommen, weil wir hier und da ein paar Quadratmeter Grund benötigen“, so der Rathauschef.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.