13.11.2019 - 18:29 Uhr
KohlbergOberpfalz

Nach Brand in Kohlberg: Haus unbewohnbar

Durch den Brand im Wohnzimmer und den anschließenden Löscharbeiten wird ein kleines Häuschen in Kohlberg stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner, ein älteres Ehepaar, müssen sich wohl zunächst eine neue Bleibe suchen.

Suche nach weiteren Brandnestern unter der Holzdecke
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Durch den Brand im Wohnzimmer und den anschließenden Löscharbeiten wird ein kleines Häuschen in Kohlberg stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner, ein älteres Ehepaar, muss sich eine neue Bleibe suchen. Es kommt bei Verwandten unter.

Über 40 Helfer, darunter die Feuerwehren aus Weiherhammer, Hirschau und Kohlberg, selbst versuchten den Flammen Einhalt zu gebieten. Die Bewohnerin des Anwesens hatte die Feuerwehr selbst um Hilfe gerufen. Sie hatte am Mittwochnachmittag im Wohnzimmer Rauch entdeckt, der über dem großen Kachelofen aus der Holzdecke quoll. Vermutlich hatte der Abzug des Ofens überhitzt. Nach ersten Untersuchungen war der Kamin verstopft. Durch die Hitze entzündeten sich Holzbalken und Fehlboden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 50 000 bis 80 000 Euro. Das Ehepaar selbst blieb unverletzt. Es konnte sich und die beiden Hunde rechtzeitig ins Freie retten

Vom Abzug des Kachelofens im Wohnzimmer ging vermutlich der Brand aus.
Aus Hirschau rückte die Feuerwehr mit der Rettungsleiter an.
Auch die Feuerwehr aus Weiherhammer war vor Ort.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.