20.08.2019 - 11:26 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Raiffeisen-Fußball-Camp beim TSV Königstein

Eine Mini-WM mit dem Sieger Brasilien krönt drei Tage, in denen sich alles ums runde Leder dreht.

45 junge Fußballer arbeiten im Raiffeisen-Fußball-Camp drei Tage lang an Technik und Taktik.
von Autor GUTProfil

Einer großen Resonanz erfreute sich das Raiffeisen-Fußball-Camp beim TSV Königstein in seiner vierten Auflage. TSV-Vorsitzender Christian Koch und Camp-Leiter Kurt Pirner begrüßten 45 junge Fußballer. Für jeden lagen Trikot, Hose, Stutzen, Fußball, Trinkflasche und Multifunktionstuch bereit. Sieben Trainer feilten an drei Tagen mit den Teilnehmern an Passtechniken, Dribblings, Finten und Torschussübungen. In der Mittagspause beweisen sich die Kinder als Elfmeterkönige oder Dribbelkünstler. Alternativen boten eine Tischtennisplatte und ein Kickerkasten. Das Küchenteam um Renate Pirner versorgte die Spieler und Trainer. Der letzte Tag stand im Zeichen einer Mini-WM, bei der die Jungs vor den Augen ihrer Eltern, Geschwister und Großeltern einiges aus den Trainingseinheiten auf den Platz brachten. Als Weltmeister ließ sich schließlich Brasilien bei Kaffee, Kuchen, Grillwürsten und Hamburgern feiern. Bei der Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde mit einem Gruppenfoto. Bürgermeister Hans Koch lobte bei einem Besuch des Camps den TSV Königstein für sein Engagement. Martin Sachsenhauser, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, unterstrich das mit einem Scheck über 1000 Euro, den Vorsitzender Christian Koch für die Jugendarbeit verwenden wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.