28.10.2020 - 11:25 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Trotz Corona Weihnachtspäckchenaktion

Viele Menschen in Bosnien-Herzegowina wissen nicht, wie sie über die Runden kommen sollen – gerade auch wegen Corona. Daher legt die Aktion „Für das Leben und die Hoffnung“ bei ihrer Weihnachtspäckchenaktion einen besonderen Schwerpunkt.

Auch in das Altersheim in Bosnien bringen die Geschenke aus dem fernen Alemannia Freude. Hier präsentiert eine alleinstehende "Babuschka" im Dezember 2019 das Weihnachtspaket, das sie soeben in Empfang nehmen durfte.
von Georg PaulusProfil

Die Coronakrise hat die ohnehin wirtschaftlich schlechte Situation in Bosnien-Herzegowina noch verschlechtert. Viele Tagelöhner, aber auch viele Arbeitnehmer, sind davon hart betroffen. Kurzarbeitergeld oder anderen finanziellen Ausgleich gibt es nicht.

„Eine kleine Geste der Mitmenschlichkeit kann also ein Weihnachtspäckchen sein“, sagt Hans Karl, Gründer und Leiter der Aktion „Für das Leben und die Hoffnung“. „Profitieren davon werden Waisenkinder, Kindergärten, kinderreiche Familien und ein Kinderkrankenhaus, alte Menschen und Behinderte."

Die Größe der Pakete können die Spender selbst festlegen, durch einen Vermerk auch den Empfänger bestimmen. Damit das Paket während der Fahrt nicht beschädigt wird, wird um die Benutzung stabiler Kartons gebeten.

Als Inhalt sind für Kinder geeignet: Plätzchen, Kekse, Nougatcreme, Schokolade, Müsliriegel, Traubenzucker, Salzstangen, Vitaminbonbons, Kaugummi, Kaba, Cornflakes und Obst in Dosen. Mützen, Handschuhe, Socken, Schals und Farbstifte können dazu gegeben werden, ebenso kleine Kuscheltiere.

Spiele mit deutscher Beschreibung eignen sich nicht. Unerwünscht sind wie immer Kriegsspielzeug und Monsterfiguren.

Für Familien oderältere Menschen eignen sich: Kaffee, Tee, Puddingpulver, Dosenfisch, Nüsse, klare Fleischsuppe, Nudeln, Salami und Käse in Folien verschweißt, Pralinen, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Hautcreme, Shampoo und Handtücher. Die Aktion bittet darum, auf keinen Fall gebrauchte Kleidung ins Päckchen zu geben und – wegen der Duftstoffe – auch keine Waschmittel oder Seife.

Geldspenden für den Transport werden dagegen gerne angenommen: Konto IBAN DE 83 7535 1960 0000 100503 bei der Sparkasse Kirchenthumbach oder – falls eine Spendenquittung gewünscht wird – Konto IBAN DE 47 7539 0000 0107 5202 04 bei der Raiffeisenbank Schlammersdorf (unter „Verwendungszweck“ die komplette Anschrift und den Quittungswunsch angeben). Weitere Auskünfte erteilt Hans Karl unter Telefon 09647/492.

Hintergrund:

Päckchen bis 28. November abgeben

Es gibt vier Annahmestellen für die Weihnachtspakete:

Familie Stabla, Paul-Leistritz Str. 20, 92724 Trabitz, Telefon 09644/912 40. Elke Kirchberger, Wollauer Str. 3, 92690 Pressath, Telefon 09644/214. Hildegard Paulus, Zinkenbaumstr. 42., 92676 Eschenbach, Telefon 09645/14465. Hans Karl, Blechmühle, 2, 91281 Kirchenthumbach, Telefon 09647/492. Letzter Abgabetermin für Geschenkpakete ist Samstag, 28. November 2020.

Die Helfer der Hilfsorganisation vor Ort machten in Bosnien-Herzegowina im Dezember 2019 vielen Kindern mit den Weihnachtspäckchen der Aktion „Für das Leben und die Hoffnung“ eine Freude. Es waren vermutlich die einzigen Weihnachtsgeschenke, die die Mädchen und Buben bekamen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.