13.10.2020 - 10:16 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Kirchenthumbacher heißen fünf neue Ministranten willkommen

Fünf neue Ministranten nehmen die älteren Diener Gottes in Kirchenthumbach in ihre Mitte auf.
von Fritz FürkProfil

Die Schar der Kirchenthumbacher Messdiener ist nun um fünf neue Ministranten reicher, gleichzeitig wurden 17 Jugendliche aus der Gruppe verabschiedet. Trotz der vielen Austritte stehen Pfarrer Augustin Lobo aber noch immer 69 Ministranten für den liturgischen Dienst zur Verfügung. Angeführt von einem Kreuzträger zogen die neuen Minis mit einigen älteren Ministranten und Pastoralreferent Alfred Kick durch das Gotteshaus zum Altar.

Pfarrer Augustin Lobo betonte: Heuer werden in der Pfarrgemeinde zwei Mädchen und drei Jungen in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen. "Ich freue mich sehr darüber, dass sie ihre Bereitschaft zu ministrieren geäußert haben. Ministrant sein bedeutet Diener sein." Dabei zeigen die Ministranten durch ihren Dienst eine Haltung, die jeder Christ im Herzen haben sollte. Nur wenn man aufeinander schaue, wenn alle einander helfen und einander dienen, gelinge das Zusammenleben. Das gelte für die Familie ebenso wie für die Pfarrgemeinde und die Kirche.

An Alina Hanauer, Eleonora Raps, Jannik Renner, Jonas Püttner und Johann Wiltsch überreichte der Geistliche als äußeres Zeichen ihrer neuen Aufgabe ein Kreuz zum Umhängen sowie den Ministrantenausweis. Die 17 Ministranten, die verabschiedet wurden, erhielten eine Dankesurkunde sowie von Oberministrantin Pia Schecklmann einen Engel aus Bronze. Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Pfarrei alle Minis zu einem Pizzaessen in das Pfarrheim Sankt Josef ein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.