29.12.2020 - 11:33 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Christi Geburt im Pferdestall: Krippenspiel als Video in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Kirchenthumbach

Auf die Geburt Christi in Form eines Krippenspiels brauchen die Gläubigen der Pfarrei Kirchenthumbach am Heiligen Abend nicht zu verzichten: Die Eltern der Erstkommunionkinder trotzen Covid-19 und ergreifen die Initiative.

"Krippenspiel im Coronajahr 2020": Unter anderem in einem Pferdestall wurde eine Szene dafür gedreht. Gezeigt wurde das Video, das auf die Initiative der Eltern der Erstkommunionkinder zurückgeht, in der Kindermette am Heiligen Abend.
von Fritz FürkProfil

"Krippenspiel im Coronajahr 2020": Unter diesem Motto legten die Eltern der Erstkommunionkinder der Pfarrei Mariä Himmelfahrt sich ins Zeug und drehten für den Heiligen Abend ein Video.

Unter Wahrung des Abstandes und Einhaltung der Hygienevorschriften wurden dafür einzelne Szenen an verschiedenen Orten aufgenommen. Als Kulissen dienten unter anderem das Schulgebäude, der Schulgarten, die Bergkirche, der Marktbrunnen, der Kreuzweg zur Bergkirche, eine Schafweide, Schuhmanns Pferdestall, die Pferdekoppeln und die Lindenallee.

Als die Szenen alle im Kasten waren, wurde der Film zusammengeschnitten. Diesen Part erledigte Ewald Plößner, sein Sohn Vinzenz übernahm die Tontechnik. Während der Kindermette am Heiligen Abend wurde das Krippenspiel auf Großleinwand übertragen.

Die Pfarrei hat einen Youtube-Kanal eingerichtet, damit Videos und Live-Streaming hochgeladen werden können. Die Kindermette wie auch der Festgottesdienst am Christtag sind dort online gestellt und können angesehen werden, ebenso auf Facebook.

Diese spontane Aktion hat einmal mehr unter Beweis gestellt, dass die Pfarrgemeinde trotz großer Einschränkungen durch die Corona-Pandemie eine lebende Gemeinschaft ist und auch in "unnormalen" Zeiten zusammenhält.

Pfarrer Augustin Lobo dankte außerdem allen, die die Vorbereitungen und die Weihnachtsliturgie mitgestaltet haben. Namentlich nannte er Herbert Fraunhofer, Marina Diertl und Carmen Uhl-Gutte, Mesnerin Jasmin Gläser, Birgit Strauß und Anni Stadler für den festlichen und schönen Schmuck der Pfarrkirche.

Sein Dank galt auch Gerhard Hammer, der die Krippenwiege und das Podest geschreinert hat. Lob und Dank ging ferner an Franz und Hermine Bernet, die den Christbaum gespendet haben, den Helfern beim Schmücken des Baumes sowie den Lektoren und den Ministranten.

Für die Aufnahme und Bearbeitung des Krippenspiels dankte der Geistliche Ewald und Vinzenz Plößner. Die beiden werden auch den Jahresabschlussgottesdienst und die Messen am Dreikönigsfest per Livestream übertragen. Besonders bedankte sich Lobo bei Josef Leipold für die technische Unterstützung.

Er nannte in seinen Dankesworten ebenso die Erstkommunionkinder und deren Eltern, die beim Krippenspiel geholfen haben, sowie Lena Wittmann für das Harfenspiel und Hannah Helldörfer für das Tragen des Jesuskindes. Ein herzliches Dankeschön und "Vergelt's Gott" ging daneben an Otmar Buchmann für die Gestaltung der Homepage.

Des Pfarrers Dank galt zudem an vielen ehrenamtlichen Helfer in den verschiedensten Gremien und Gruppen der Pfarrgemeinde, die im Hintergrund gewirkt haben. Hier dankte er Rosi Schuller für die Gestaltung der Liveübertragung der Adventsandacht an der Blechmühle und Heinz Reißenweber für die Aufnahmen. Anna Gräb, Tobias Gräb, Nina Armann und Christoph Brüning halfen mit, die Liturgie mit Melodien und Liedern besinnlich zu zelebrieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.