09.07.2020 - 09:53 Uhr
Oberpfalz

"King Size Como" eröffnet Sommerserenaden

Einen Sommer ohne die Serenaden kann sich in Weiden niemand vorstellen. Deshalb startete die Veranstaltungsreihe nun – Corona-bedingt in ungewöhnlicher Form.

von Helmut KunzProfil

An der Feinabstimmung mit seinem Wetterfrosch muss Oberbürgermeister Jens Meyer noch etwas arbeiten. Der war nämlich bei Meyers Dienstreise nach Süddeutschland am Mittwochvormittag noch auf die oberste Leitersprosse gehüpft und hatte für den Sommerserenaden-Auftakt trockene 25 Grad in Aussicht gestellt. Pustekuchen. Die Premierengäste mussten ihre Regenschirme aufspannen. Viele Plätze blieben frei.

„In ungewöhnlicher Zeit eine ungewöhnliche Lokation“, begrüßte der Rathauschef die Besucher im nassen Innenhof der Regionalbibliothek und wies dabei auf das Corona-bedingt neu durchdachte Konzept hin. Der Regen hatte aber auch ein Gutes: Spätestens seit Mittwoch wissen die Serenadenfreunde, dass heuer kein einziger Konzert-Termin wetterbedingt ins Wasser fällt. „Wir ziehen das Programm durch“, versprach Organisatorin Gertrud Wittmann. Ihr und Stadtarchivarin Petra Vorsatz dankte Meyer ganz besonders.

„Viel Spaß mit der King Size Combo“. Die acht Vollblutmusiker um Bandleader Markus König saßen im Trockenen unterm weißen Bühnensegel, welches das „Sündikat“ letzte Woche aufgebaut hatte. Was ideal war, weil sie ja alle mit ihrer explosiven Mischung aus Rock, Pop, Soul und Funk mächtig unter Strom standen. Mit Hits wie „Hip to be Square“, „Bacardi Feeling", „Superstition“, „99 Luftballons“, „Unchain my Heart“ oder „Lady Marmelade“.

Eintritt ging nur unter Einhaltung der Corona-Regeln und mit Karte. Die hatten sich die Besucher vorher in der Regionalbibliothek oder in der Tourist-Info abholen müssen. Nur 100 Musikfreunde waren zugelassen. Und alle Tickets waren vergriffen.

Auch Windischeschenbach startet in die Serenaden-Saison:

Windischeschenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.