25.07.2021 - 09:47 Uhr
KemnathOberpfalz

Zwei Verletzte nach Kollision beim Kemnather Schulzentrum

Ein lauter Knall: Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und zwei Fahrzeugen kam es am Freitagabend nahe des Kemnather Schulzentrums.

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und zwei Verletzten kam es am Freitagabend im Kreuzungsbereich Pommernstraße/Goldbergstraße nahe des Kemnather Schulzentrums am Rande des dortigen Siedlungsgebiets.
von Michael DenzProfil

Zwei total beschädigte Fahrzeuge und zwei verletzte Personen forderte ein Verkehrsunfall am Freitagabend in Kemnath. Im Kreuzungsbereich der Pommernstraße zur Goldbergstraße im Bereich der „Zone 30“ nahe des Kemnather Schulzentrums kollidierten zwei Fahrzeuge. Anwohner berichteten von einem „lauten Knall“. „Bis wir schauten was passiert ist, waren die Hilfskräfte bereits angerückt“, heißt es von einem Anwohner.

Gegen 19.07 Uhr hat die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz die Einsatzmittel und -kräfte der Feuerwehr Kemnath sowie den Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes nach Notrufeingang zum „Verkehrsunfall mit Pkw“ alarmiert. Zügig waren die Rettungskräfte vor Ort.

Sanitäter der Feuerwehr unterstützten die Besatzung des ersteintreffenden Rettungswagens bei der Versorgung beider Verletzter. Weiterhin haben die Feuerwehrleute die Unfallstelle weiträumig abgesichert und den Verkehr entsprechend umgeleitet. Die beiden Verletzten, bei denen es sich jeweils um die Fahrzeuglenker der kollidierten Fahrzeuge handelt, wurden nach der Erstversorgung jeweils mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

21-Jähriger missachtet Vorfahrt

Die Polizeistreife vor Ort, die den Unfall aufnahm, spricht bezüglich des Unfallhergangs von einer „Vorfahrtsmissachtung“: „Ein 21-jähriger Mann, der mit seinem Opel dem Verlauf der Goldbergstraße folgen wollte, missachtete die Vorfahrt der von rechts kommenden 59-jährigen Frau, die mit ihrem Audi die Pommernstraße in Richtung Berndorfer Straße befuhr“, heißt es im Bericht der Kemnather Polizeiinspektion.

Wohl Dank der ausgelösten Sicherheitsausstattung beider Fahrzeuge erlitten die beiden Autofahrer nach ersten Erkenntnissen zum Glück nur leichtere Verletzungen. Stark beschädigt, nicht mehr fahrbereit und daher abgeschleppt werden musste der Opel Corsa des 21-Jährigen und auch der Audi A4 der 59-Jährigen. „Es entstand ein Gesamtschaden von circa 22.000 Euro“, heißt es von der Polizei.

Sprit auf der Fahrbahn

Einsatzkräfte der Feuerwehr Kemnath reinigten die Fahrbahn im Kreuzungsbereich, da Trümmerteile und auslaufende Betriebsstoffe die Straße verunreinigten. Zudem wurden Warnschilder aufgestellt. Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei konnte der Einsatz gegen 20.30 Uhr beendet werden.

Bei einem Unfall bei Premenreuth ist ein Motorradfahrer gestorben

Pullenreuth
Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und zwei Verletzten kam es am Freitagabend im Kreuzungsbereich Pommernstraße/Goldbergstraße nahe des Kemnather Schulzentrums am Rande des dortigen Siedlungsgebietes.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.