12.08.2020 - 14:51 Uhr
KemnathOberpfalz

Wohlriechende Kräuterkränze zum Patrozinium in Kemnath

In der Scheune von Anni Sticht in Berndorf banden Frauen Kräuterkränze für das Patrozinium am Hochfest Mariä Himmelfahrt.
von Josef ZaglmannProfil

Trotz der aktuellen Trockenperiode war es auch heuer mehreren Pfarrangehörigen gelungen, Kräuter und Blumen zu sammeln. In der Scheune von Josef und Anni Sticht in Berndorf wurden sie abgegeben und kurzfristig gelagert. Dort begannen Mitglieder des Kemnather Frauenbundes am Montagvormittag, aus Kräutern wie Pfefferminze, Schafgarbe, Zitronenmelisse, Johanniskraut, Salbei, Oreganum, Ysop, Lavendel, Beifuß, Borretsch, Dill, Petersilie, Weinraute, Efeu, Holunder, Rainfarn, Sonnenhut, Wasserdost, Amarant (Fuchsschwanz), Vogelbeere, Fette Henne, Brombeerblätter, Getreideähren von Hafer, Roggen, Weizen und Gerste farbenprächtige und wohlriechende Kränze zu binden.

Am Freitag, 14. August, treffen sich die fleißigen Frauen um 8 Uhr noch einmal, um Kräuterbuschen und Duftkränze zu fertigen. In den vergangenen Wochen hatten sie an mehreren Bastelabenden im Pfarrheim Bastelarbeiten wie Getreideherzen, -schlaufen, Getreide- und Gewürzstäbe hergestellt.

Vor und nach den Gottesdiensten am Freitag, und am Samstag, 15. August (Mariä Himmelfahrt), werden die Kränze, Kräuterbuschen und Bastelarbeiten von Stadtpfarrer Thomas Kraus gesegnet und vom Frauenbund verkauft. Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt.

In der Scheune von Anni Sticht in Berndorf banden Frauen Kräuterkränze für das Patrozinium am Hochfest Mariä Himmelfahrt.
In der Scheune von Anni Sticht in Berndorf banden Frauen Kräuterkränze für das Patrozinium am Hochfest Mariä Himmelfahrt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.