09.07.2020 - 14:59 Uhr
KemnathOberpfalz

Sibyllenbadfahrt gibt's weiterhin

Stefanie Baier ist die neue Seniorenbeauftragte von Kemnath. Die Quartiersmanagerin von "Leben plus" übernimmt dieses Amt von Franz Schwemmer.

Die neue Seniorenbeauftragte Stefanie Baier (links) hatte ihren Vorgänger Franz Schwemmer, ihre Stellvertreterin Rita Ponnath und Josef Zaglmann (von links) zu einer Besprechung über die zukünftige Seniorenarbeit ins „Leben plus“ eingeladen.
von Josef ZaglmannProfil

Franz Schwemmer hat sich 12 Jahre lang als Kemnather Seniorenbeauftragter für die älteren Bürger engagiert. In dieser Zeit hat er mehrere Tages- und Halbtagesfahrten und 134 Ausflüge ins Sibyllenbad organisiert. Diese monatlichen Badefahrt an jedem zweiten Mittwoch im Monat war für die Senioren aus Kastl, Kemnath und Erbendorf stets eine willkommene Abwechslung. Schwemmer musste sogar eine Warteliste führen.

Zweieinhalb Stunden können sich die Senioren in der Badelandschaft aufhalten und die Angebote des Bades nutzen. Fester Bestandteil ist danach das Mittagessen im Adamhof in Hardeck. Während der Rückfahrt unterhält stets Josef Zaglmann die Senioren mit Akkordeonmusik und humorvollen Geschichten. "Diese Sibyllenbadfahrt werde ich auf alle Fälle beibehalten", kündigte die neue Seniorenbeauftragte Stefanie Baier an. "Allerdings werden sie in diesem Jahr wegen der Corona-Schutzmaßnahmen kaum mehr stattfinden können", befürchtet sie bei der Besprechung im "Leben plus". Dazu hatte sie den bisherigen Seniorenbeauftragten Franz Schwemmer, dessen Stellvertreterin Rita Ponnath und Josef Zaglmann eingeladen.

Beibehalten will sie auch die Halbtages- oder Tagesfahrten, ebenso die Seniorensprechstunden an jedem ersten Dienstag im Monat von 16 bis 17.30 Uhr im "Leben plus". Wann die Badefahrten wieder stattfinden können, wird rechtzeitig bekanntgegeben. Dann nimmt die neue Seniorenbeauftragte Anmeldungen unter Telefon 09642/91 58 210 entgegen. Sie wird sich auch mit dem neuen Seniorenbeauftragten der Stadt Erbendorf Roland Lochner in Verbindung setzen.

Rita Ponnath bleibt stellvertretende Seniorenbeauftragte. Sie nimmt auch zukünftig an den Impulsfahrten der Seniorenfachstelle Tirschenreuth teil, bei der alle Seniorenbeauftragten der Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises mitfahren. Peter Gold, der neue Seniorenbeauftragte des Landkreises und hier Nachfolger von Ludwig Spreitzer, wird sie viermal im Jahr dazu einladen.

Im Herbst wird Jürgen Blumberg den Senioren in Kursen wieder die Grundbegriffe von Handy, Smartphone und Tablet erklären. "Ob die geplante Halbtagesfahrt nach Beidl, dem Heimatort des neuen Stadtpfarrers Thomas Kraus in diesem Jahr stattfinden wird, ist derzeit noch ungewiss", erklärt Ponnath bekannt. Kurzfristig werde entschieden, ob das Referat "Transfair" am 12. November um 14 Uhr, die Kirchweihfeier des Frauenbundes am 22. Oktober in Kötzersdorf und die adventliche Feier am 17. Dezember im Foyer der Mehrzweckhalle stattfinden können.

Im Juni hat der Stadtrat die Posten der städtischen Beauftragten besetzt.

Kemnath

In Vertretung von Bürgermeister Roman Schäffler, der verhindert war, bedankte sich Baier bei Schwemmer für sein Engagement als Seniorenbeauftragter und überreichte ihm ein Präsent. Schwemmer versprach, einmal einzuspringen, wenn Not am Mann sei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.