29.07.2020 - 13:48 Uhr
KemnathOberpfalz

Kemnather Pfarrer bittet um Schutz im Straßenverkehr

Stadtpfarrer Thomas Koch segnete die Fahrzeuge auf dem Schulplatz der Grund- und Mittelschule.
von Josef ZaglmannProfil

Erstmals segnete Stadtpfarrer Thomas Kraus auf dem Schulparkplatz zahlreiche Autos, Fahrräder, Roller und andere Vehikel. Kurz vor Beginn der Hauptreisezeit erflehte der Geistliche den Schutz des heiligen Christophorus. Seit Menschengedenken wird der Christusträger als Schutzpatron für die Reisenden und als Helfer gegen einen unvorbereiteten Tod verehrt. Er zählt zu den 14 Nothelfern.

"Die Christophorus-Plakette und der Rosenkranz im Auto entbinden uns aber nicht von unserer eigenen Verantwortung im Straßenverkehr" mahnte der Geistliche. Sie seien kein Freibrief für allzu schnelles und rücksichtsloses Fahren. Gerade im Straßenverkehr setzten oft verantwortungslose Menschen durch leichtsinnige Risikobereitschaft oder unter Alkoholeinfluss die Gesundheit und das Leben anderer aufs Spiel. Während Markus Lehner die Schutzheiligen des Straßenverkehrs anrief und den Psalm 91 betete ("Zuflucht bei Gott"), besprengte Kraus bei einem Rundgang die Fahrzeuge mit Weihwasser. Nach dem Segen wünschte er allen eine unfallfreie Fahrt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.