02.08.2020 - 14:37 Uhr
KemnathOberpfalz

Kemnather Ferienprogramm: Mädchen werden zu Feen und Elfen

Eine abwechslungsreiche Ferienwoche verbrachten die kleinen Hexen und Elfen mit ihren Betreuerinnen Jasmin Rädlein und Teresa Rödner (hinten von rechts) auf dem Gelände der Grundschule Kemnath.
von Josef ZaglmannProfil

Prinzessin Lillifee, Erdbeerinchen Erdbeerfee und Co. sind deine Freunde? "Dann reise mit uns ins Feenland" lautete die Einladung beim Ferienprogramm von Learning Campus.

Auf dem Schulgelände erwarteten die interessierten Mädchen in der Altersgruppe fünf bis neun Jahre zauberhafte Geschichten, bezaubernde Feenkostüme und eben alles, was man als Fee einfach wissen muss. Mit einer Portion Feenstaub begann eine Zauberreise, die die kleinen Feen so schnell nicht mehr vergessen werden.

Aus Tüllstoffen, Seidentüchern, Bändern und Federn wurden schicke Feenröcke angefertigt. Aus Papier zauberten die Teilnehmerinnen große Feenflügel und bemalten sie. Aus Wolle, Federn und Rundhölzern schufen sie zierliche Feenstäbe. Bei all diesen Tätigkeiten konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Als das Tipi aufgestellt war, errichteten sie darin ein bequemes Feenlager mit einem bunt bemalten Feenbaum, einem Naturmobile und mehreren Traumfängern. Damit die energetische Kraft der bunt bemalten Zauberstäbe erhalten bleibt, musste natürlich ein Aufladegerät gebastelt werden.

Die Betreuerinnen Jasmin Rädlein und Teresa Rödner verstanden es ausgezeichnet, die kleinen Feen mit geheimnisvollen Feengeschichten zu unterhalten. Zwischendurch erfanden sie immer wieder richtig tolle Zaubersprüche - so wie sie zu einer echten Fee gehören.

Sie zeigten den Mädchen auch, wie Batiken geht und wie man damit schöne bunte T-Shirts herstellen kann. Bei der Feenprüfung erfanden die Betreuerinnen einen Slalom-Parcours, den ihre Schützlinge möglichst schnell durchlaufen mussten. Dabei mussten sie viel Geschicklichkeit und Körperbeherrschung beweisen.

Am Ende sollten sie dann auch noch einen Feenball wegzaubern. "Feenprüfung bestanden" stand auf der Urkunde, die alle mit Stolz vorzeigen konnten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.