09.08.2018 - 14:38 Uhr
KemnathOberpfalz

Gute Hexe braucht Hilfe

Ihre Hilfsbereitschaft bringt eine Hexe in Bedrängnis. Kinder aus Kemnath hoffen, dass das Theaterstück in Trebgast ein gutes Ende hat.

Nicht verhexen ließen sich die Buben und Mädchen bei der Theateraufführung „Die Kleine Hexe“ auf der Naturbühne Trebgast.
von Josef ZaglmannProfil

(jzk) Sehr gut gefallen hat den Kindern die Theaterfahrt des Kinderschutzbundes Kemnath nach Trebgast. Weil sich alle sehr diszipliniert verhielten, hatten die Begleitpersonen Jutta Deiml und Marion Götz an diesem Nachmittag ein leichtes Amt. "Die kleine Hexe" war die Hauptperson der kurzweiligen Theateraufführung auf der Naturbühne. Mit ihren Zauberkünsten hilft sie immer wieder guten Menschen, die sich in einer üblen Lage befinden. Aber auch der arme Ochse Korbinian wird von ihr gerettet. Doch nun gibt es ein Problem. Mit ihren Zaubereien hat sich die kleine Hexe zwar in die Herzen der Kinder hineingezaubert, aber die Hexenzunft ist von diesen guten Taten gar nicht erbaut. Vor dem Gremium der alten Hexen muss sie nun eine schwierige Prüfung ablegen. Allerdings ist es fraglich, ob sie diese besteht. Aber da gibt es ja noch ihren Freund, den Raben Abraxas - der hat ihr bis jetzt immer mutig und witzig zur Seite gestanden. Bereits für nächstes Jahr kündigte Vorsitzende Jutta Deiml im Ferienprogramm eine Fahrt des Kinderschutzbundes nach Trebgast zur Aufführung von "Pippi Langstrumpf" an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.