31.01.2020 - 12:03 Uhr
KemnathOberpfalz

Florian Spies bleibt Stadtmeister beim SVSW Kemnath

Nach spannenden Spielen konnte Florian Spies bei der Tischtennis-Stadtmeisterschaft in Kemnath seinen Titel verteidigen. Bei den Damen triumphierte Birgit Brunner.

Viele hochklassige Spiele gab es wieder bei den Tischtennis Stadtmeisterschaften des SVSW Kemnath. Wie im Vorjahr siegte Florian Spies (Dritter von rechts) gefolgt von „Gastspieler“ Sebastian Boemmel (Fünfter von links) und Andreas Schindler (Vierter von rechts). Bei den Damen belegten Jenny Schlicht (Mitte) und Petra Weber (rechts) die Plätze zwei und drei.
von Autor SPProfil

Spitzenspieler Florian Spies gewann das Finale gegen den Kastler Gast Sebastian Boemmel mit 3:1. Den dritten Platz belegte Andreas Schindler.

Bei den Herren gingen 18 Akteure an den Start, die in vier Vorrundengruppen unterteilt waren. Die beiden Ersten der Vorrundengruppen spielten die Hauptrunde aus, die Platzierten kamen in die Trostrunde. In den Gruppen setzten sich Florian Spies und Elmar Högl (Gruppe A), Andreas Schindler und Edgar Bittner (Gruppe B), Sebastian Boemmel und Paul Scherer (Gruppe C) sowie Johannes Emerig und Rainer Kische (Gruppe D) durch. In der Hauptrunde, die ebenfalls in zwei Vierergruppen ausgetragen wurde, unterlag Florian Spies gegen Sebastian Boemmel. Durch zwei Siege über Rainer Kische und Elmar Högl konnte er sich dennoch hinter Boemmel für das Halbfinale qualifizieren. In der anderen Gruppe setzte sich Johannes Emerig vor Andreas Schindler und Paul Scherer durch.

Sebastian Boemmel gewann sein Halbfinale mit 3:0 gegen Andreas Schindler, während Florian Spies Johannes Emerig knapp mit 3:2 bezwingen konnte. Im Finale besiegte Spies Sebastian Boemmel dann mit 3:1 und verteidigte so seinen Titel. Andreas Schindler setzte sich im kleinen Finale durch. In der Trostrunde bestritten Pascal Wenning und Peter Schreyer das Endspiel. Hier behielt Wenning mit 3:2 die Oberhand.

Im Doppel-Wettbewerb sorgte bereits die Losung der Partner für Spannung. Der Stadtmeistertitel ging an Sebastian Boemmel/Pascal Wenning durch ein 3:1 im Finale gegen Johannes Emerig/Paul Scherer. Platz drei belegten Florian Spies/Ullrich Grosser vor Andreas Schindler/Otto Merkl.

Die Damen traten in zwei Dreiergruppen gegeneinander an. Dort konnten sich Birgit Brunner und Jenny Schlicht durchsetzen, die im Anschluss das Finale bestritten. In diesem gewann Brunner dann mit 3:0. Auf Rang drei kam Petra Weber. Im Damendoppel wurde in einer Dreiergruppe nach dem Modus jeder gegen jeden gespielt. Hier setzten sich Birgit Brunner/Petra Weber vor Ina Memmel/Jenny Schlicht und Regina Högl/Manuela Schelzke durch. Nach dem Turnier ging es zur Pokalverleihung und zur gemütlichen Jahresstartfeier in das Gasthaus "Fantasie", wo noch lange der Turnierverlauf das Gesprächsthema war.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.