07.06.2021 - 10:59 Uhr
KemnathOberpfalz

Beim Kemnather Autokino Logenplatz im Traktor

Eine äußerst positive Bilanz können die Verantwortlichen des Kemnather Autokinos ziehen. Zum Abschluss am Sonntagabend mit dem Film "Gott, du kannst ein Arsch sein!" hatten sich sogar ganz besondere Gäste eingefunden.

Vier Fendt-Traktoren reihten sich zum Abschluss am Sonntagabend in den Besucherkreis ein.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Insgesamt 15 Filme standen in den vergangenen vier Wochen auf dem Festplatz auf dem Programm des Kemnather Autokinos. "Gut 850 Autos waren dabei - wir sind sehr zufrieden", stellen die Hauptorganisatoren Timo Traßl und Christopher Szeri fest. Besonders nachgefragt sei die Neuverfilmung von "Der König der Löwen" gewesen, bei der 138 Autos auf dem Areal standen, Schlusslicht hinsichtlich des Besucherinteresses war "Creed 2" mit 31 Autos. Zum Abschluss am Sonntag waren nicht nur 80 Autos gekommen, sondern auch 4 Fendt-Traktoren, deren Fahrer es sich aufgrund der Größe ihrer Maschinen problemlos in der letzten Reihe gemütlich machen konnten.

Kein weiteres Angebot

Für Traßl und Szeri war es bereits das zweite Mal, dass sie in Kemnath ein Autokino auf die Beine stellten - und es lief um einiges besser als noch im Vorjahr. "Wir waren ja das einzige Autokino in der Nordoberpfalz, und auch im benachbarten Bayreuth gab es kein Angebot", sagt Traßl. Darüber hinaus, so Szeri, konnte man aufgrund der Kooperation mit dem Neue-Welt-Kino in Weiden auch auf bessere und aktuellere Filme zugreifen als noch 2020. Auch an den Autokennzeichen habe man die Strahlkraft der diesjährigen Reihe erkennen können, das Einzugsgebiet habe sich über rund 100 Kilometer im Umkreis erstreckt.

„Also von meiner Seite aus gilt: Jederzeit wieder!“

Lisa Nadler

Dass die Reihe nach vier Wochen zu Ende geht, sehen Szeri und Traßl mit einem weinenden und lachenden Auge. "Vier Wochen waren schon lang und man freut sich auch wieder auf das normale Leben", betonen beide. Allerdings habe man auch festgestellt, dass die Nachfrage nach wie vor da sei. Außerdem habe es sehr viele positive Rückmeldungen gegeben. Aktuell laufen bereits Überlegungen, noch andere Veranstaltungen in Kemnath in diesem Sommer auf die Beine zu stellen.

Kooperation hat geklappt

Sehr zufrieden ist auch Lisa Nadler vom Neue-Welt-Kino in Weiden, die sich über mangelnden Absatz von Getränken und Snacks nicht beschweren kann. "Klar ist es weniger als zu normalen Kino-Zeiten, aber es ist alles besser als nichts", meint Nadler.

Die Premiere des Autokinos im Vorjahr fiel noch etwas kleiner aus

Kemnath

Die Kooperation mit Traßl und Szeri habe hervorragend geklappt. "Also von meiner Seite aus gilt: Jederzeit wieder!" Bereits am Sonntagabend begannen am Festplatz noch die Abbauarbeiten des Bauzauns, die Leinwand folgte dann am Montag.

Eine positive Bilanz der diesjährigen Autokino-Reihe in Kemnath zogen (von links) Christopher Szeri, Lisa Nadler und Timo Traßl.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.