29.06.2021 - 13:37 Uhr
KemnathOberpfalz

Bayern-Anhänger aus Kemnath sparen beim Fanclub

Sparsam verlief das Vereinsjahr beim Kemnather Bayern-Fanclub - in jeder Hinsicht. Wegen des durch die Coronapandemie "eingefrorenen Vereinslebens" wurde auf den Einzug des diesjährigen Mitgliedsbeitrags verzichtet.

Wenig los war im Vereinsheim „Haisl“ in der Bavariastraße in Kemnath in den vergangenen Monaten. Der Vorstand hofft, dass bald wieder Leben beim Kemnather Bayern-Fanclub einkehrt.
von Michael DenzProfil

Fast ausnahmslos lag das Vereinsleben des Kemnather Bayern-Fanclubs im zurückliegenden Jahr brach. "Es betrübt einen schon sehr, wenn gewohnte Zusammenkünfte über längere Zeit nicht stattfinden und das Vereinsleben auf Eis liegt", betont Rainer Kische. Coronabedingt seien fast alle traditionellen Veranstaltungen ausgefallen, blickt Kische zurück. So sind beispielsweise seit 9. März 2020 alle Stadionbesuche gestrichen worden, und auch die Fußballstammtische fielen seither fast alle aus.

Einstimmiger Beschluss

Ebenfalls konnte die Jahreshauptversammlung sowie Jahresabschlussfeier nicht abgehalten werden. "Und weil der Fanclub vom gewohnten Vereinsleben quasi nichts bieten konnte, war sich der Vorstand einig, dass man den Beitrag dann auch nicht vereinnahmt", erklärt der Vorsitzende mit Blick auf den einstimmig gefällten Beschluss, den Jahresbeitrag 2021 des mitgliederstarken Fanclubs nicht einzuziehen. "Kein Vereinsleben - kein Beitrag. Ganz einfach", heißt es im Infobrief des Kemnather Bayern-Fanclubs, den alle Mitglieder postalisch erhalten hatten.

"Doch die Kasse ist deswegen noch lange nicht leer", betont der langjährige Schatzmeister Klaus Fiebig. "Es waren im letzten Jahr wie auch in diesem Jahr noch keine größeren Ausgaben zu verzeichnen", erörtert Fiebig seine Aussage. "Dennoch hoffen wir, dass im Laufe des Sommers dieses Jahres das Vereinsleben wieder aufleben kann und darf", betont Kische, "und wir dann auch mal wieder ins Stadion fahren".

Zusagen für Kartenkontingent

Zumindest über einige Zusagen eines entsprechenden Kartenkontingents für Spiele in der Saison 2021/2022 freut sich der Vorsitzende. "Hoffen wir, dass sich unsere Mitglieder bald wieder im Haisl treffen und über den Fußball reden können", sagt Kische mit Blick auf die derzeitige Entwicklung hinsichtlich der niedrigen Infektionszahlen.

Während vor einigen Wochen noch keine konkreten Aussagen über die Entwicklung des Vereinslebens getroffen werden konnten, so hat der Vorstand zumindest nun die erste Monatsversammlung und die Jahreshauptversammlung festgelegt. So findet die erste Monatsversammlung nach rund 15-monatiger Pause am Donnerstag, 1. Juli, um 19 Uhr im Vereinsheim "im Haisl" statt.

"Dennoch hoffen wir, dass im Laufe des Sommers dieses Jahres das Vereinsleben wieder aufleben kann und darf und wir dann auch mal wieder ins Stadion fahren.“

Vorsitzender Rainer Kische

Zur Jahreshauptversammlung lädt der Vorstand des FC-Bayern-Fanclubs Bavaria 1989 Kemnath am Sonntag, 18. Juli, um 18 Uhr ins Foyer der Mehrzweckhalle Kemnath ein. Entsprechende Einladungen seien an die Mitglieder versandt worden. "Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung über die beiliegende Antwortkarte möglich", heißt es von Schriftführer und Kassier Klaus Fiebig. Weitere Auflagen im Hinblick auf den Infektionsschutz und weitere Infos zur Jahreshauptversammlung sind der Einladung zu entnehmen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.