14.12.2020 - 10:29 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Neues Tragkraftspritzenfahrzeug für Reuther Feuerwehr

von Holger Stiegler (STG)Profil

Die Feuerwehr Reuth bei Kastl darf sich über ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) freuen. Der Kastler Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig das grundsätzliche Einvernehmen für die Anschaffung erteilt. Wie Bürgermeister Hans Walter zuvor informierte, ist nach den vorliegenden Angeboten mit Gesamtkosten in Höhe von 90.000 bis 95.000 Euro zu rechnen. Diese sind aufgegliedert in etwa 31.500 Euro für das Fahrgestell, 22.500 Euro für den feuerwehrtechnischen Aufbau und 29.000 Euro für die feuerwehrtechnische Beladung. Hinzu kommt eine Zusatzausstattung wie Kompakt-Wassersauger, Wechselstromerzeuger, LED-Teleskopscheinwerfer sowie eine Motorsäge für insgesamt 8500 Euro. „Diese Dinge gehören nicht zur Normbeladung, obwohl sie eigentlich Standard sein sollten“, betonte Bürgermeister Walter. Aus diesem Grund seien diese Anschaffungen auch nicht zuwendungsfähig. Für die Anschaffung des TSF darf die Kommune aber dennoch mit einer Festbetragsförderung nach den aktuellen Zuwendungsrichtlinien freuen: Diese liegt mit 24.200 Euro um 1200 Euro höher als „normal“, da der Landkreis Tirschenreuth zum sogenannten „Raum mit besonderem Handlungsbedarf“ zählt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.