14.02.2021 - 10:29 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Appell an die Dauerparker in Kastl

Die Zahl der Dauerparker am Kastler Dorfplatz hat zugenommen. Doch wie dem beikommen? Denn idealerweise soll das Areal auch künftig frei von Schildern bleiben.

Der Kastler Dorfplatz ohne Dauerparker ist aktuell offenbar eine Seltenheit, die Gemeinde und viele Bürger möchte diesen Zustand gerne verstetigen - bestenfalls ohne Verkehrsschilder.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Bürgermeister Hans Walter berichtete in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates, dass sich in den vergangenen Tagen und Wochen bereits mehrere Bürger über zunehmende Dauerparker am Dorfplatz sowie in der Bergstraße beschwert hatten. "Dies hat in den vergangenen Tagen unter anderem beim Winterdienst zu problematischen Situationen geführt, was die Diskussion zusätzlich angeheizt hat", teilte der Rathauschef weiter mit.

Keine rechtliche Grundlage

Bei einem Ortstermin mit der Polizei sei festgestellt worden, dass der Großteil der abgestellten Fahrzeuge auch so geparkt werden dürfe und es keine rechtliche Grundlage für die Kommune gebe, schriftliche Verwarnungen auszusprechen.

Kastl hat schon einen Dorfplatz, Reuth soll noch einen bekommen

Kastl bei Kemnath

"Die Parksituation lässt sich somit nur einschränken, wenn an den diskutierten Orten in der Bergstraße und am Dorfplatz eine entsprechende Beschilderung mit Parkverboten angebracht wird", meinte der Bürgermeister. Diese sei dann allerdings grundsätzlich und gelte auch für Kirchenbesucher oder für Gäste einer Veranstaltung im Pfarrhof beziehungsweise innerhalb der Ortschaft.

Alternativen aufgezeigt

Um dies zu vermeiden, hat der Bürgermeister mittlerweile auch alle Anwohner angeschrieben, verbunden mit dem Appell, auf das Dauerparken am Dorfplatz und in der Bergstraße zu verzichten. Ebenso zeigte er alternative Parkmöglichkeiten auf. In seinem Schreiben wies Bürgermeister Hans Walter auch auf die besondere Bedeutung des Dorfplatzes für eine intakte Dorfmitte hin und hob dessen Rolle als "lebendigen Ort der Begegnung" hervor. Im Vorfeld der nächsten Sitzung des Gremiums, so das Fazit zu diesem Thema, soll ein Ortstermin durchgeführt werden, damit sich alle Gemeinderäte gemeinsam von der Situation vor Ort ein Bild machen können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.