11.11.2019 - 13:41 Uhr
Kappel bei WaldsassenOberpfalz

Jagdhornklänge in der Kappl

Bläsergruppe der Hegegemeinschaft Waldsassen gestaltet in der Dreifaltigkeitskirche Kappl die Hubertusmesse.

Die Jagdhornbläsergruppe der Hegegemeinschaft Waldsassen mit Pater Friedhelm Czinczoll (links) und Norbert Fleißner (Zweiter von rechts).
von hmrProfil

Die Jagdhornbläsergruppe der Hegegemeinschaft Waldsassen gestaltete in der Dreifaltigkeitskirche Kappl die Hubertusmesse. Pater Friedhelm Czinczoll zelebrierte den von zahlreichen Gläubigen besuchten Gedenkgottesdienst zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Hegegemeinschaft. Norbert Fleißner hatte für die Eucharistiefeier herbstlichen Altarschmuck mit einem stattlichen Hirschgeweih zusammengestellt. Die klangvoll vorgetragenen Musikstücke der Jagdhornbläser kamen im imposanten Innenraum der Kirche besonders stark zu Geltung und sorgten für eine feierliche Stimmung.

Pfarradministrator Friedhelm Czinczoll ging in seiner Predigt auf die herbstliche Jahreszeit mit den Gedenkfeiertagen für die Verstorbenen ein. „Nach dem Tod lebt der Mensch auf andere Weise weiter“, sagte der Pater und betonte, dass „nur der Leib vergänglich ist“. Besonders gelte es jedoch, Gott für die Schöpfung zu danken. Zum Abschluss der Messfeier wurde das von den Bläsern intonierte Lied „Großer Gott wir loben Dich“ von den vielen Gottesdienstbesuchern gesanglich begleitet.

Die Jagdhornbläsergruppe während des Gottesdienstes in Aktion.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.