Nicht nur für Bienen: Pflanzaktion am Galgenbühl

Imker pflanzen Linden. Die Bienen sollen von der weiteren Nahrungsquelle profitieren. Und nicht nur die.

Auf der Insel am Galgenbühl setzen Imker sechs Linden zur Verbesserung des Nahrungsangebots für Bienen und andere Insekten.
von Siegfried BockProfil

Die ehemalige, aufgefüllte Pegmatit-Abbaufläche am Galgenbühl haben die Imker Rudi Prölß, Manfred Bergler und Gerhard Feuerer genutzt, um weitere sechs von der Gemeinde bezahlte Lindenbäume zu pflanzen. Mitglied Manfred Liedl hatte zuvor mit seinem Bagger wegen der großen Wurzelballen die Pflanzlöcher ausgehoben.

„Nicht allein die zunehmenden örtlichen Bienenvölker profitieren vom zusätzlichen Nahrungsangebot der Linden. Das Summen und Schwirren in der Blütezeit ist Musik in den Ohren der Imker“ sagte deren Vorsitzender Prölß. Feuerer wird die Linden 2021 gießen, da die zu erwartende Trockenheit ein gutes Wachstum beeinträchtigen könnte. Mit dieser Aktion ist die Maßnahme zur Ortseingrünung abgeschlossen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.