12.11.2020 - 11:27 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Mit vollem Eifer wie Sankt Martin: Immenreuther Kinder spielen Legende nach

Zwei Krippenkinder des Herz-Jesu-Kinderhauses, die voller Freude die Geschichte von Sankt Martin nachspielen. Selbst die Kleinen wissen schon wie schön es ist, zu teilen.
von Roman MelznerProfil

Dieses Jahr verlief die traditionelle Martinsfeier des Kinderhauses Herz-Jesu etwas anders als gewohnt: Sie orientierte sich mit vielen Aktionen an Gedanken nach den Werten und der Legende um den heiligen Martin. Das Gefühl, "ein bisschen wie Sankt Martin sein..." durch Mitgefühl, Teilen und Helfen, vermittelten die Erzieherinnen den Buben und Mädchen schon einige Tage zuvor. Die Kinder machten begeistert mit und so entstanden schnell Ideen und Vorschläge, wie man helfen und teilen kann, aber auch wie ein liebes Wort tut gut und die Mitmenschen erfreut.

So beteiligten sich die Kleinen auch an der Sammelaktion der Immenreuther Feuerdrachen und befüllten in jeder Gruppe ein Päckchen für Kinder in Not. Jede Gruppe gestaltete intern den Martinstag individuell und liebevoll - mit einer St.-Martins-Dia-Show, Theateraufführungen, Gebeten und gebackenen Martinsgänsen zum gemeinsamen Teilen und Naschen. Auch ein kleiner Laternenumzug mit den Kindergartenfreunden durch das Dorf am Vortrag durfte nicht fehlen.

Pfarrer Markus Bruckner freute sich über das große Engagement der Erzieherinnen und Kinder. Er erzählte vom heiligen Martin und beantwortete Fragen, im Gegenzug gaben die Kinder auch ihre Sicht und Gedanken wieder. Nach dem Segen durfte eine Stärkung nicht fehlen: Die Akteure ließen sich warme Wienersemmel und einen Kinderpunsch schmecken.

Auch der Elternbeirat hatte sich etwas einfallen lassen: Die Mitglieder stellten eine "Martinstüte to go" mit Leckereien für die wartenden Eltern bereit. Am Abend konnten die Kinder noch einmal einen Laternenspaziergang mit ihren Familien unternehmen und dabei das beleuchtete Laternenfenster im Kinderhaus besuchen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.