25.08.2020 - 13:42 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Verlässliche Patenschaft für Kinderhaus

Eine Spende von über 500 Euro übergab der Obst- und Gartenbauverein Immenreuth an das Kinderhaus der Herz-Jesu-Pfarrgemeinde. Der Erlös stammt aus der Kräuterbuschenaktion Mitte August zum kirchlichen Fest „Maria Aufnahme in den Himmel“.

Ramona Pöllath (hinten, Zweite von links) nahm aus den Händen der Vorsitzenden Maria Frauenholz (hinten, Zweite von rechts) die Spende entgegen. Mit ihnen freuten sich Ehrenvorsitzender Willi König (hinten, links), Kaplan Justin Kishimbe (hinten, rechts) sowie einige Kinder des Herz-Jesu-Kinderhauses, die sich bestens mit den Erwachsenen unterhielten.
von Roman MelznerProfil

Über 220 Kräuterbuschen haben einen Tag vor Maria Himmelfahrt knapp 30 Personen des Obst- und Gartenbauvereins, darunter fast zehn Kinder, am Vereinsheim gebunden, blickte OGV-Vorsitzende Maria Frauenholz bei der Spendenübergabe zurück. Die Kräuter hat Pfarrer Markus Bruckner in der heiligen Messe am Feiertag gesegnet. Gegen eine Spende konnten die Kirchenbesucher die Sträußchen mit nach Hause nehmen. Nicht viele Buschen blieben am Ende übrig, freute sich auch der Zweite Vorsitzende des Vereins, Willi König. Insgesamt wurden so 524,02 Euro gespendet, die der Verein auf glatte 550 Euro aufstockte. Bei der Spendenübergabe am Herz-Jesu-Kinderhaus freute sich dessen stellvertretende Leiterin Ramona Pöllath umso mehr über die unerwartet hohe Spende.

In der Jahreshauptversammlung des OGV wurde Maria Frauenholz als Vorsitzende bestätigt

Immenreuth

Mit fünf Kindern nahm sie das Kuvert entgegen. Die Spende wird beispielsweise für Brettspiele für die einzelnen Gruppen verwendet, teilte Ramona Pöllath mit. Auch Kaplan Justin Kishimbe informierte sich ebenso wie die beiden Vertreter des Obst- und Gartenbauvereins über den Alltag am ersten Öffnungstag des Kinderhauses nach der Sommerpause. Der Verein unterstützt regelmäßig die Einrichtung, wie zuletzt beim Zurückschneiden der 80 Meter langen Hecke, berichtete Ehrenvorsitzender König. Knapp zehn Mitglieder des Vereins opferten hierzu erst Ende Juli wieder ihre Freizeit, um die jüngsten Bürger in der Gemeinde zu unterstützen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.