07.12.2020 - 11:30 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Nikolaus schaut bei Immenreuther Kommunionkindern vorbei

Einen Besuch stattete der Nikolaus von Myra den zukünftigen Kommunionkindern bei der Rorate-Messe in den frühen Morgenstunden in der Herz-Jesu-Pfarrkirche am zweiten Adventswochenende ab.
von Roman MelznerProfil

Die zukünftigen Immenreuther Kommunionkinder nahmen an einer Schülerrorate im Advent in der Herz-Jesu-Pfarrkirche in den frühen Morgenstunden teil. Den Gottesdienst zelebrierte bei Kerzenschein Pfarrer Markus Bruckner, der dazu einlud, sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Jeder Teilnehmer erhielt beim Betreten der Kirche eine kleine brennende Kerze in der sonst dunklen Pfarrkirche. Im Anschluss an den kurzen Gottesdienst freute sich Pfarrer Bruckner über den hohen Besuch des Nikolauses aus Myra. Er trug in Reimform seine Anliegen vor, die er an das Gedicht von Theodor Storm „Von drauß´ vom Walde komm ich her“ anlehnte. Der Heilige stellte sich vor und erinnerte an die Vorbereitungen für die anstehende Kommunion im nächsten Jahr. Die Eltern, Omas und Opas bat er, die Kinder dabei zu unterstützen und mit dem Nachwuchs nachsichtig zu sein in einer aktuell sicherlich nicht einfachen Zeit für alle. Mit einem süßen Gruß in Form eines kleinen Schokoladen-Nikolauses entließen Pfarrer Markus Bruckner, der Nikolaus sowie die beiden Messner und die vielen fleißigen Hände aus dem Pfarrgemeinderat die Kinder in den Schulunterricht.

Eine Nikolaus-Überraschung hatten sich auch die drei Oberministrantinnen Lea Wolf sowie Annalena und Ronja Schroller für die Immenreuther Ministranten ausgedacht: Am Sonntag - zum Fest des heiligen Nikolaus - stellten die drei Oberminis vor jeder Haustüre der Ministranten, als es dunkel wurde, einen kleinen Nikolaussack ab. Als alle Geschenke ausgeteilt waren, schrieben sie in die Whats-App-Gruppe, dass vor dem Haus eine kleine Überraschung warte. „Als Dankeschön für euren Dienst hat der Nikolaus euch eine Kleinigkeit vor die Tür gestellt. Vielen Dank auch von der Pfarrei! Eine schöne Adventszeit und bleibt gesund", lautete die Botschaft der drei Jugendlichen. Eine kleine Geste mit sicherlich großer Wirkung, freute sich auch Kaplan Justin über das Engagement. Erst einen Tag zuvor hatte der Geistliche mit drei neuen Ministranten für den Altardienst geprobt.

Die Nikolaus-Überraschung der Oberministrantinnen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.