08.12.2020 - 12:32 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

KAB-Ortsverband Immenreuth übergibt Spende an Kaplan Justin

Die KAB-Vorstandschaft übergab an Kaplan Justin zwei Schecks: für das Immenreuther Pfarrheim und für Corona-Tests für Kinder im Kongo.
von Roman MelznerProfil

Der KAB-Ortsverband beteiligte sich an der Gestaltung der Vorabendmesse zum zweiten Advent. Ausgehend von der biblischen Textstelle aus der Lesung, in der sich die Schwangeren Maria und Elisabeth in ihrer schwierigen Situation unterstützten, zog man einen Bogen in die heutige Zeit. Das fürsorgliche Kümmern Marias um Andere könne zum Anlass genommen werden, selbst auf hilfsbedürftige Mitmenschen zuzugehen. So könne man in der Adventszeit ein Licht für andere werden und die dunkle Zeit vor Weihnachten heller machen. Einen Lichtblick brachte die Adventskranzaktion des Ortsverbandes, bei der selbst gefertigte Kränze gegen eine Spende angeboten wurden. Nach der Vorabendmesse wurde der daraus erzielte Erlös an Kaplan Justin übergeben: 500 Euro für das von ihm geförderte Bildungsprojekt im Kongo und 250 Euro als Zuschuss für das Pfarrheim. Der Geistliche dankte und verdeutlichte, dass angesichts der auch im Kongo auftretenden Corona-Infektionen sein Spendenanteil dafür gedacht ist, den Kindern im Kongo Corona-Tests zu ermöglichen, die dort viel kosten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.