17.12.2020 - 09:23 Uhr
IllschwangOberpfalz

Einöde Bodenhof bekommt zeitgemäße Anbindung an Kreisstraße AS 1

Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz beteiligt sich mit mehr als der Hälfte an den Kosten eines Wegebauprojekts in der Gemeinde Illschwang.

Der Weg zum Einzelhof Bodenhof befindet sich derzeit in einem schlechten baulichen Zustand.
von Externer BeitragProfil

Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz hat, wie es in einer Presseinformation mitteilt, das Wegebauprojekt Bodenhof eingeleitet und 260.000 Euro Fördermittel für die geplanten Infrastrukturverbesserungen freigegeben. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 429.000 Euro.

Die Siedlungsstruktur im Gebiet der Gemeinde Illschwang ist geprägt durch eine Vielzahl von Einzelhöfen und Weilern, zu denen auch die Einöde Bodenhof zählt. Dort will die Gemeinde durch eine Oberbauverstärkung des Weges ab der Kreisstraße AS 1 für eine zeitgemäße Anbindung sorgen. Diese 815 Meter lange Strecke befindet sich derzeit in einem schlechten baulichen Zustand. Seine Tragfähigkeit und Befahrbarkeit sollen erheblich verbessert und ein geordneter Wasserabfluss gewährleistet werden, um Straßenschäden vorzubeugen. Neben der Erschließung des in Bodenhof angesiedelten Landwirtschaftsbetriebes sichert der Weg auch die Zufahrten zu den anliegenden Flurstücken.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.