18.09.2020 - 10:54 Uhr
HirschbachOberpfalz

Gemeinde gibt erste Bestellungen für das Feuerwehrhaus in Hirschbach auf

Die Sanierung und der Umbau des Gerätehauses sind in vollem Gange. Auch die Feuerwehrleute selbst packen mit an.

Kommandant Reinhard Vogel legt Hand an bei den Umbauarbeiten im künftigen Umkleideraum der Feuerwehr Hirschbach.
von Jürgen LeißnerProfil

Die Beschlüsse fasste der Gemeinderat schon vor einigen Wochen nichtöffentlich. In der September-Sitzung informierte Bürgermeister Hermann Mertel jetzt die Bürger über die ersten Aufträge für die Ausstattung des Feuerwehrhauses in Hirschbach.

Die Firma Wolfgang Jahn in Wendelstein wird zum Bruttopreis von 5929 Euro neue Spinde für die persönliche Schutzausrüstung der Aktiven liefern. Sobald es der Baufortschritt am Gerätehaus erlaubt, werden sie eingebaut. Damit die Feuerwehrler nach der Generalsanierung künftig alles an einem Platz haben, bestellte die Gemeinde bei der Firma Jahn auch zwei Schlauchlagerwagen für 2204 Euro. Die Spenglerarbeiten wurden an die Firma Heberlein aus dem mittelfränkischen Vorra vergeben.

Austausch der Wasserschieber

Der Zweckverband Juragruppe aus Pegnitz erhält den Auftrag, alle Wasserschieber im Gemeindegebiet Hirschbach zu tauschen. Die Notwendigkeit bestätigte Gemeindearbeiter Armin Linhard. Mit 36 271 Euro machte die Juragruppe für diese Maßnahme das günstigste Angebot.

Kindergartenpläne gehen jetzt an die Regierung

Bei einem gemeinsamen Termin feilten Vertreter des Landratsamts, der evangelischen Kirchengemeinde Eschenfelden als Träger, die neue Kindergartenleitung und die Architekten noch einmal an den Umbauplänen für den Kindergarten Eschenfelden. Mit einigen geringfügigen Änderungen werden sie nun bei der Regierung der Oberpfalz in Regensburg eingereicht.

Unfallfreie Badesaison

Ende August schloss das Hirschbacher Freibad seine Pforten für dieses Jahr. Zweiter Bürgermeister Stefan Steger berichtete von positiven Rückmeldungen aus der Bürgerschaft. Die Wasserwacht Hirschbach und der zuständige Sicherheitsdienst hätten weder Badeunfälle noch andere nennenswerten Verletzungen von Besuchern registriert.

Aktuell keine Pläne für früheres Gasthaus Grellner

Nachfragen aus den Reihen der Zuschauer gab es zum weiteren Vorgehen mit den Grundstücken in der Ortschaft Riglashof. Das Baugebiet, das der abgewählte Bürgermeister Hans Durst dort anstrebte, konnte nicht realisiert werden. Die dort gekauften Grundstücke bleiben erst einmal weiter in Gemeindehand, ließ Bürgermeister Mertel wissen. Weitere Planungen dafür gebe es aktuell nicht. Genauso verhalte es sich mit dem ehemaligen Gasthaus Grellner in Achtel, das die Gemeinde ebenfalls in der vergangenen Legislaturperiode erworben hat. Aktuell werde der Vorplatz des Gasthauses als Materiallager für die laufende Straßensanierung genutzt. Die Planungen für eine künftige Nutzung des Anwesens sollen Schritt für Schritt mit der Dorferneuerung anlaufen. Gemeinderat Erich Pickelmann schlug vor, die Bürger aus Achtel mit ins Boot zu holen bei weiteren Planungen. Sie beteiligten sich bereits bei der Dorferneuerung mit großem Engagement.

Neue Pfarrerin wird eingeführt

Zu den Informationen für die Gemeinderäte gehörte der Hinweis auf die Ordination der neuen Hirschbacher Pfarrerin Estelle Kunad-Wittenberg am Sonntag, 27. September, um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Eschenbach. Ab 1. Oktober werde die Gemeinde wieder verstärkt auf die Verkehrssicherungspflicht der Bürger achten, kündigte Bürgermeister Mertel an und bat, die Pflichten dort wahrzunehmen. Zudem werden im Herbst alle Wanderwege rund um Eschenfelden durch ehrenamtliche engagierte Bürger neu beschildert. Der Rechnungsprüfungsausschuss hat Anfang September die Belege aus dem Jahr 2019 geprüft und kam zu keinen Beanstandungen, teilte Mertel mit.

Dorferneuerung in Achtel nimmt Gestalt an

Hirschbach
Fortschritte machen die Sanierungsarbeiten in der erweiterten Fahrzeughalle.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.