10.12.2020 - 16:24 Uhr
HersbruckOberpfalz

Einkauf im Internet: Hersbrucker Polizei mahnt zur Vorsicht

Er hat im Internet ein Fahrrad gekauft. Dachte ein Hersbrucker. Jetzt taucht dieses Geschäft im Polizeibericht auf – als Betrugsfall.

Die Hersbrucker Polizei mahnt zur Vorsicht beim Einkauf im Internet.
von Heike Unger Kontakt Profil

Für die Polizeiinspektion Hersbruck ist es nicht der erste Betrugsfall dieser Art, der ihr gemeldet wurde. Der Geschädigte hatte im aktuellen Fall in einem „Fake-Shop“ im Internet bestellt: Er wollte ein Fahrrad kaufen, bezahlte im Voraus, bekam aber keine Ware geliefert. Die Hersbrucker Polizei nimmt diesen aktuellen Fall zum Anlass für den Appell, bei Warenbestellungen im Internet vorsichtig zu sein, besonders jetzt, in der Weihnachtszeit. Online sollte man ausschließlich bei seriösen Anbietern einkaufen.

Weitere Polizei-Meldungen aus der Region

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.