Unfall bei Hartmannshof: Auto überschlägt sich

Die enge Kurve kurz vor Hartmannshof bei Pommelsbrunn ist gefährlich: Am Samstag, 10. Juli, haben sich dort in der Nacht drei Frauen im Auto überschlagen – direkt in der Bahnunterführung.

In der Bahnunterführung vor Hartmannshof ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Frauen wurden verletzt.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

Kurz vor Hartmannshof bei Pommelsbrunn ist es am frühen Samstagmorgen, 10. Juli, zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Hersbrucker Polizei berichtet, war eine 30-Jährige mit zwei Mitfahrerinnen gegen 2 Uhr mit ihrem Audi auf der B14 in Richtung Sulzbach-Rosenberg unterwegs, als sie in der Kurve bei der dortigen Bahnunterführung vor Hartmannshof ins Schleudern kam.

Laut Polizei hat die Fahrerin in der Nacht wohl den engen Kurvenverlauf unterschätzt, weshalb sie mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abkam, sich in der Bahnunterführung überschlug und danach zum Stehen kam. Von den drei Frauen im Auto wurde die Fahrerin leicht und ihre Beifahrerin mittelschwer verletzt. Die Dritte kam unverletzt davon. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000 Euro. Die Feuerwehr Hartmannshof war vor Ort und regelte den Verkehr.

Wegen eines schlechten Scherzes einer 14-Jährigen wäre es fast zu einem Polizeihubschraubereinsatz gekommen

Sulzbach-Rosenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.