20.07.2021 - 10:57 Uhr
HahnbachOberpfalz

Umfeld der Urnenwand am Friedhof Hahnbach neu gestaltet

Gartengestalter Jürgen Huber erläutert in einem Ortstermin den Mitgliedern der SPD-Faktion die Arbeiten an der Urnenwand im Hahnbacher Friedhof. Der Bereich war vorher nicht gerade ansehnlich, das hat sich nun geändert.

SPD-Fraktionssprecher Volker Jung, Gartengestalter Jürgen Huber sowie die Fraktionsmitglieder Tobias Christau und Daniel Weidner (von links) an der Urnenwand.
von Externer BeitragProfil

Im Zuge der Beratungen im Hahnbacher Marktgemeinderat über den neuen Urnenhain im östlichen Teil des Friedhofs hat die SPD-Fraktion beantragt, auch weitere Bereiche des Friedhofs Hahnbach aufzuwerten, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD. Am dringendsten war aus ihrer Sicht das Umfeld der bestehenden Urnenwand hinter der Kirche. Dieser Bereich war wenig ansehnlich und für Trauernde nicht wirklich einladend.

Die Umgestaltung ist inzwischen größtenteils abgeschlossen und wurde unter Federführung der Gartengestaltung Jürgen Huber, unterstützt vom Bauhof gemacht. Jürgen Huber erläuterte in einem Ortstermin den Mitgliedern der SPD-Faktion die Arbeiten. So wurden die Wege neugestaltet, mit Granit-Einzeilern eingefasst und mit einer wassergebundenen Schicht gefüllt. Dabei wurde der Bereich um die Urnenwand gemeinsam mit dem Schwesterngrab optisch abgesetzt. In den freien Bereichen wurde Rollrasen verlegt und wurden zwei Sitzbänke aufgestellt, die zum Verweilen einladen. Der Beton der Urnenwand wurde gereinigt und erscheint nur heller und freundlicher. Entlang der Friedhofskapelle wurde ein Traufkiesstreifen gelegt, um die Drainage zu verbessern.

Im Herbst wird entlang der Friedhofsmauer noch eine Hecke gepflanzt. Der Vorschlag von Jürgen Huber, in den Rasenflächen noch eine schattenspendende Bepflanzung einzubringen wurde sehr positiv gesehen. Der Gartengestalter lobte auch die gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Bauhofs, die nicht nur im Friedhof sehr engagiert ans Werk gehen würden.

Die weiteren Anträge der SPD-Faktion betreffen vor allem den barrierefreien Zugang und das Umfeld des Leichenhauses. Ebenso wurde die Beleuchtung der Hauptwege beantragt. Fraktionssprecher Volker Jung zeigte sich zuversichtlich, dass im nächsten Jahr die weiteren vorgeschlagenen Ideen und Maßnahmen Zuspruch im Gemeinderat erfahren und umgesetzt werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.