25.11.2020 - 14:14 Uhr
HahnbachOberpfalz

Polizei schon vor dem Unfallfahrer da

Da ist die Polizei richtig flott zur Stelle. Schon vor einem Unfallflüchtigen selbst kommt sie bei ihm daheim an. Dank eines aufmerksamen Zeugen.

Symbolbild
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr verursachte ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer in der Hauptstraße in Hahnbach einen Verkehrsunfall. Im Vorbeifahren streifte er laut Polizeibericht einen am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten Ford C-Max und fuhr weiter, ohne anzuhalten. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete das Unfallgeschehen und merkte sich auch noch das Kennzeichen des Unfallflüchtigen. Davon setzte er die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg telefonisch in Kenntnis.

Und so kam es, dass eine Streifenbesatzung noch vor dem Unfallverursacher dessen Wohnanschrift erreichte und das Eintreffen des Unfallflüchtigen – ein 21jähriger Sulzbach-Rosenberger – abwarten konnte. Angesichts des Schadens an seinem Auto, der sich genau wie an dem Ford auf etwa 3.000 Euro belaufen dürfte, konnte der junge Mann nicht leugnen.

Die Beamten nahmen an beiden Fahrzeugen eine Spurensicherung vor und leiteten gegen den 21-Jährigen ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Einmal mehr habe sich gezeigt, so schreibt die Polizei, dass die Besitzerin des Ford nicht auf ihrem Schaden sitzen bleiben muss, weil ein aufmerksamer Zeuge sich ein Herz fasste und unverzüglich die Polizei verständigte. Auch in vielen anderen Fällen wünschte sich die Polizei ein solch lobenswertes Bürgerverhalten.

Mehr Polizeiberichte gibt es hier

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.