09.10.2018 - 11:10 Uhr
HahnbachOberpfalz

Kunst soweit das Auge reicht

Nur zufriedene Gesichter sind beim 2. Hahnbacher Hobbykünstlermarkt der Frauen-Union in der Aula der Schule sowohl bei den Ausrichtern und Besuchern als auch bei den Ausstellern zu sehen. Das hat Gründe.

Mit voller Konzentration sind die Kindergartenkinder mit ihren Aufführungen beim Hobbykünstlermarkt bei der Sache.
von Josef IbererProfil

Als Schirmherrin hatte die ehemalige Bezirksrätin Ingrid Kurz Komplimente für die Veranstaltung und bezeichnete sie als eine vielfältige Präsentation von Kreativität und Kunstgefühl einheimischer Produzenten. FU-Vorsitzende Evi Höllerer zeigte sich überwältigt vom großen Interesse und dankte den Initiatorinnen Waltraud Barnutz und Cornelia Gäck für ihren Einsatz.

Den ganzen Sonntag bevölkerten zahlreiche Besucher die Stände und Tische von 19 Teilnehmern, um deren Produkte zu besichtigen und zu erwerben. Teilweise konnte auch deren Herstellung live verfolgt werden. Viele Unikate aus Holz und Metall, Handarbeiten und Stricksachen, Trachten- und Filzartikel, Schmuckvariationen, Floristik, Seifen und Badezubehör fanden schnell ihre Abnehmer, so dass schon vor dem offiziellen Ende mancher Stand „alles weg“ melden konnte.

Großes Interesse herrschte auch bei den Imkern über Bienenzucht und Honigerzeugung. Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen konnte der Bummel abgerundet werden. Für eine Bereicherung des Nachmittags sorgten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Josef im Schulhof mit zur Jahreszeit passenden Tanzeinlagen sowie Liedern und Gedichten. Der Reinerlös des Marktes soll einem sozialen Zweck zugute kommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.