13.06.2019 - 11:12 Uhr
Oberpfalz

Ein Hahn im Wein

"Coq au vin" ist einst ein Arme-Leute-Essen. Ein zäher Hahn kommt heutzutage längst nicht mehr in den Topf - und so wird das Huhn zum Gourmet-Mahl.

Coq au vin ist ein klassisches Geflügelgericht und eines der französischen Nationalgerichte.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung: Die Hähnchen waschen, trocken tupfen und in Portionsstücke teilen. Bei starker Hitze in Öl anbraten bis sich ein guter Bratensatz gebildet hat. Zwiebeln und eine grob geschnittene Möhre dazugeben und drei Minuten braun braten. Mit Mehl bestäuben und den Rotwein zugießen.

Die Petersilienwurzel grob schneiden und mit dem Lorbeerblatt zugeben, mit Salz würzen und bei mittlerer Hitze zirka 20 Minuten schmoren.

Möhren in Stücke schneiden, mit den kleinen Zwiebeln in Butter auf höchster Stufe zwei Minuten anbraten. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und mit vier Esslöffel Wasser vier Minuten dünsten. Speckwürfel und Champignons zwei Minuten in einer Pfanne anbraten. Das Fleisch nach 20 Minuten herausnehmen, die Sauce durch ein Sieb geben. Das Gemüse mit dem Löffel durchdrücken. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Fleisch wieder in den Topf geben.

Die gedünsteten Zwiebeln, Möhren, Speckwürfel und Champignons dazugeben und 15 Minuten bei mittlerer Hitze schwach köcheln lassen. Mit Petersilie bestreut servieren. (dt)

Mehr Rezepte finden Sie hier.

Das brauchen Sie: :

Coq au vin

Zutaten:

2 Hähnchen

2 Esslöffel Pflanzenöl

2 gewürfelte Zwiebeln

4 Möhren

3 Esslöffel Mehl

3/4 Liter Rotwein

1 Petersilienwurzel

1 Lorbeerblatt

20 bis 30 kleine Zwiebeln

1 Esslöffel Butter

1 Esslöffel Zucker

50 Gramm

durchwachsener Speck

250 Gramm Champignons

2 Esslöffel gehackte Petersilie

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.