26.07.2021 - 13:40 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Weihbischof Pappenberger firmt 56 Jugendliche in Grafenwöhr

Trotz Maske war des Bischofs gütiges Lächeln für jeden Firmling zu erkennen. Mittels Wattestäbchen salbte er sie mit Chrisam.
von Autor AZProfil

Reinhard Pappenberger kommt gern in seine Heimat. Geboren in Gmünd und aufgewachsen in Grafenwöhr, will der Weihbischof aus Regensburg die Verbindung zu ihr aufrecht halten. Genau dies bekannte der Würdenträger eingangs seiner Predigt vor Firmlingen, Paten, Angehörigen, Gemeinde.

Insgesamt 56 jungen Menschen spendete er am Freitag in zwei Gottesdiensten das Sakrament der Firmung. Stadtpfarrer Bernhard Müller und Pfarrvikar Gilbert assistierten ihm. „Wir gehören zur Kirche“ lautete das Firm-Motto.

Die Firmlinge erneuerten zunächst das Taufversprechen, das einst ihre Taufpaten stellvertretend abgelegt hatten. Jannik, Payton, Fabienne und Laura sowie Claudia Heldmann für die Eltern sprachen Fürbitten. Stadtpfarrer Bernhard Müllers Wunsch: „Ich hoffe, Ihr erinnert Euch gern an diesen Tag und spürt in Eurem Leben die Kraft des Heiligen Geistes!" Vergelt's Gott sagte er allen an diesem Festtag Beteiligten, auch dem Jugendchor und Instrumentalisten von Sin falta für die gesangliche und musikalische Bereicherung. Besonderen Dank sprach er Gemeindereferentin Christine Gößl und Praktikantin Andrea Zeller für die Firmvorbereitung aus.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.