02.08.2020 - 10:48 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Stadt Pegnitz und US-Truppen aus Grafenwöhr: Patenschaft mit traurigem Hintergrund

Soldaten aus Grafenwöhr und Vertreter der Stadt Pegnitz unterzeichnen Vertrag. Erinnerungen an das Hubschrauber-Unglück von 1971.

v.r.n.l. Bürgermeister Wolfgang Nierhoff, Bataillonskommandeur Lieutnant Colonel Angel Llompart, Sergeant Major David Cecil und Pressesprecher Andre Potzler.
von Jürgen MaschingProfil

Es ist offiziell: Die Patenschaft der Stadt Pegnitz mit dem "1-6 Field Artillery Bataillon" der 41st Field Artillery Brigade in Grafenwöhr ist unterzeichnet. Das es hierbei eine Verbindung gibt, die bereits etwas länger zurückliegt, ist vielen gar nicht bekannt. Neben Bürgermeister Wolfgang Nierhoff und Bataillonskommandeur Lieutnant Colonel Angel Llompart waren auch Stadtratsmitglieder sowie einige Soldaten erschienen.

"Seit vielen Jahren gibt es engen Kontakt der Stadt Pegnitz mit den Soldaten in Grafenwöhr und umgekehrt. Nun hat sich der Stadtrat am 17. Juni dazu entschlossen, eine Partnerschaft einzugehen", erklärte Bürgermeister Nierhoff. Dabei stehen die Vermittlung von Kultur und Geselligkeit und das Zusammenkommen von Menschen unterschiedlicher Nationen im Vordergrund.

Mit einem Zitat von Richard von Weizsäcker: "Wo Begegnung ist, wächst Verständnis. Wo Verständnis ist, wächst Freundschaft. Wo Freundschaft ist, wächst der Frieden", beendete er seine kurze Rede, die Pressesprecher Andre Potzler für die US-Soldaten übersetzte.

Er war es auch, der die Partnerschaft vermittelte. "Die 1-6 Field Artillery Bataillon der 41st Field Artillery Brigade ist das Nachfolgebataillion, dessen 37 Soldaten am 18.08.1971 in Pegnitz bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kamen", sagte Potzler. Dazu werde es eine Gedenkfeier am 18. August 2021 in Pegnitz geben.

Bataillonskommandeur Lieutnant Colonel Angel Llompart betonte die Wichtigkeit einer solchen Partnerschaft. "Wir können viel voneinander lernen", sagte er. Es sei hier nun ein Zuhause, weg von ihrem eigenen Zuhause. Nach der Unterzeichnung und dem Austausch von Geschenken gab es für die Gäste noch ein Paar Fränkische Bratwürste - dem "Fast-Food" der Pegnitzer.

Angst vor der "Stunde null": Region weiter geschockt wegen US-Abzugsplänen

Vilseck
Bürgermeister Wolfgang Nierhoff und Bataillonskommandeur Lieutnant Colonel Angel Llompart unterzeichnen den Patenschaftsvertrag
Gruppenfoto mit allen Gästen der Zeremonie

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.