10.12.2019 - 09:11 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Sechs Defibrillatoren für Grafenwöhr

Sie sind nicht sehr groß, aber können Leben retten. Deshalb werden in Grafenwöhr und den Ortsteilen sechs Defibrillatoren installiert.

Einen Defibrillator haben (von links) Jonas Neubauer, Bürgermeister Edgar Knobloch, Alexander Richter und Sabina Wächter-Sollfrank beim Städtischen Waldbad angebracht.
von Renate GradlProfil

"Sie sind nicht billig. Aber wenn ,nur' ein Leben damit gerettet werden kann, sind die Investitionen für die Defibrillatoren gut angelegt", sagte Bürgermeister Edgar Knobloch bei der Installation eines solchen Geräts am Städtischen Waldbad. Mit dabei waren der Vorsitzende und Kommandant der Grafenwöhrer Feuerwehr Alexander Richter, Gerätebeauftragter Jonas Neubauer und Sabina Wächter-Sollfrank.

Auch im Stadtpark in der Nähe des Museums, bei den Feuerwehrhäusern in Gmünd und Hütten und in der Ortsmitte von Gößenreuth werden noch Defibrillatoren installiert. Ein Gerät hat die Feuerwehr Grafenwöhr bei den Einsätzen stets dabei. Mit den Geräten können auch Notrufe abgesetzt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.