04.06.2021 - 10:54 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Nach einem Jahr Pause: Volleyballfelder im Waldbad Grafenwöhr wieder bespielbar

Die Beachvolleyballfelder gehören zum Grafenwöhrer Waldbad einfach dazu. Nach einem Jahr Pause sind sie nun wieder für die Allgemeinheit geöffnet. Die Sparte Volleyball der SV TuS/DJK hofft zudem, den Waldbadcup 2021 abhalten zu können.

Ein Schritt zurück zur Normalität für die Sportler: Die Volleyballer der SV TuS/DJK Grafenwöhr bauen die Felder und Netze im Waldbad auf.
von Stefan NeidlProfil

Mit sinkenden Corona-Inzidenzwerten und steigenden Lockerungen kehrt Schritt für Schritt die Normalität wieder zurück. Auch für die Volleyballfreunde gibt es nun wieder die Möglichkeit, die Beachfelder im Waldbad wieder zu nutzen.

Das Hygienekonzept der Stadt sieht die sportliche Nutzung ausdrücklich vor. Voraussetzung ist aber immer eine Inzidenz unter 100, ansonsten folgt die Stadt der Infektionsschutzverordnung und den Vorgaben für den Sportbetrieb des Freistaats Bayern.

Die Sparte Volleyball der SV TuS/DJK Grafenwöhr hat deshalb die Gelegenheit genutzt und die Felder mit Netzen aufgebaut. Während im vergangenen Jahr wegen der Pandemie die Netze nur für den Trainingsbetrieb auf- und anschließend wieder abgebaut werden mussten, bleiben sie jetzt dauerhaft hängen. Das Waldbad verleiht wegen der Pandemie aber keinerlei Ausrüstung dafür, das heißt, Sportler müssen ihre Bälle selbst mitbringen.

Der Trainingsbetrieb der Sparte, der seit November 2020 geruht hat, wird ab 7. Juni wieder aufgenommen. Anfänger und Jugend U14 üben montags von 18 bis 19.30 Uhr, die Damen 2 mit der Jugend U22 mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr, die Herren donnerstags von 18 bis 20 Uhr und die Damen 1 freitags von 18 bis 20 Uhr. Informationen zum Training und das vollständige Hygienekonzept sind im Internet unter www.sv-grafenwoehr.de einsehbar.

Ein Höhepunkt im Sommer ist jedes Jahr der Waldbad-Cup Ende Juli mit rund 50 Mannschaften aus nah und fern. Im vergangenen Jahr ist aber auch dieser Wettbewerb der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen.

Ob der Waldbad-Cup in diesem Jahr wieder stattfinden wird, darüber sei noch keine Entscheidung gefallen, informiert Franziska Reiter: "Wir hoffen noch und werden in den nächsten Wochen entscheiden, ob er stattfinden kann."

Bei den momentanen Inzidenzzahlen ist das Volleyballspielen im Waldbad für Hobby- und Vereinssportler wieder möglich.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.