30.10.2020 - 12:04 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Herbstsuppe und Dekoration

Der Herbst ist ihre Zeit: Die Kürbisse sind bereits oder werden noch geerntet. Verwendbar ist das Gemüse als Dekoration oder in der Küche.

von Renate GradlProfil

Der Hokkaido-Kürbis eignet sich am besten zur Herstellung einer Suppe. Benötigt werden dazu ein Hokkaido-Kürbis, Zwiebeln, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer, Milch, Petersilie und Balsamico-Creme.

Der Kürbis wird zunächst gewaschen und in Würfel geschnitten – die Schale kann dabei dranbleiben. Danach wird Öl in einem Topf erhitzt, um zuerst die Zwiebeln und danach den Kürbis darin anzubraten. Dazu kommt die Gemüsebrühe. Das Ganze soll etwas köcheln, bis der Kürbis weich ist. Milch kann nach Bedarf hinzugegeben werden, danach mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun kommt der Pürierstab zum Einsatz.

Wenn die Kürbissuppe auf den Tellern verteilt ist, kann die gewaschene und zerkleinerte Petersilie darauf gestreut werden. Zuletzt kann die Suppe nach Herzenslust mit Balsamico-Creme dekoriert werden.

Die Kürbissuppe ist nicht nur für Vegetarier sehr lecker. Auch Fleisch-Esser mögen sie – eventuell mit einem Würstchen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.