21.09.2018 - 15:46 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Autohaus Graser übergibt MINI Clubman zur Ausbildung an St. Michaels-Werk Grafenwöhr

Autohaus Graser übergibt MINI Clubman zur Ausbildung an St. Michaels-Werk Grafenwöhr.

Alexander Graser (von links), Sigrid Groß, Eva Rößner, Anton Herner, Peter Köstler, Silvio Stärker
von Miriam SperberProfil

Der Chef des Autohauses Graser in Pressath, Alexander Graser, übergab zusammen mit Serviceleiter Silvio Stärker und Gebietsleiter Aftersales BMW AG Anton Herner ein neues Schulungsfahrzeug an das St. Michaels-Werk Grafenwöhr.

Alexander Graser betonte bei der Übergabe an den geschäftsführenden Vorstand des St. Michaels-Werk Herrn Tassilo Heimberg, wie wichtig aus seiner Sicht die Ausbildung der Berufsschüler an der privaten Berufsschule in Grafenwöhr ist. Auch sein Autohaus profitiert hiervon, da durch die hochwertige Beschulung qualifizierte Fachkräfte aus der Region für die Region gewonnen werden können. Dass dem so ist zeigt auch die Tatsache, dass auch Schüler der privaten Berufsschule Grafenwöhr als Mitarbeiter beim Autohaus Graser arbeiten. Daher entschloss sich Graser zusammen mit Herner von der BMW AG auf Nachfrage von Vorstand Frau Groß, das vorhandene neue Dieselfahrzeug, einen BMW 125d, um einen benzingetriebenen Mini Clubman zu erweitern.

„Aufgrund der heutigen Technik und Innovation, ist es für eine Berufsschule wie hier in Grafenwöhr sehr wichtig, technisch moderne Fahrzeuge zur Ausbildung zur Verfügung gestellt zu bekommen, um eine sehr gute Ausbildung zu garantieren“ – daher ist die BMW AG gerne der Anfrage des Autohauses Graser bezüglich eines neuen Trainingsfahrzeuges für die private Berufsschule Grafenwöhr nachgekommen, so Herner in seiner Rede.

Eva Rößner, stellvertretende Schulleiterin der privaten Berufsschule verwies darauf, dass derzeit im Fachbereich Kfz (Bereich Kfz, Landmaschinentechniker und Baumaschinentechniker) insgesamt 60 SchülerInnen in Fachklassen und 20 SchülerInnen im Bereich Berufsvorbereitung unterrichtet werden. Sie betonte, dass eine derartige Investition eines solchen modernen Fahrzeuges ohne Unterstützung der regionalen Wirtschaft und der Industrie nicht zu verwirklichen wäre. Dafür bedankte sie sich beim Autohaus Graser und der BMW AG für die großzügige Unterstützung.

Sigrid Groß stellte noch einmal die Wichtigkeit der Verzahnung in der Region heraus – nur wenn alle miteinander arbeiten, kann es gelingen die hiesige Region auch weiterhin mit dringend benötigten Fachkräften zu versorgen. Daher freut es sie umso mehr, dass das St. Michaels-Werk in Grafenwöhr seitens des BMW & MINI Autohauses Graser und der BMW AG ein weiteres zeitgemäßes Trainingsfahrzeug erhalten hat. Peter Köstler, Fachbereichsleiter Kfz der privaten Berufsschule des St. Michaels-Werk, freut sich, dass das Fahrzeug über ein modernes Benzin-Antriebssystem verfügt und somit die praktischen Ausbildungsmöglichkeiten in der Schulungswerkstatt in ganz hervorragender Weise ergänzt.

Der „Neue“ ergänzt als Komplettfahrzeug die Antriebstechnik im Fachbereich Fahrzeugtechnik um den Baustein „Moderne Benzintechnik“. Damit verfügt die private Berufsschule jetzt in der Antriebstechnik über alle aktuellen Systeme mit Verbrennungsmotoren. Von der Dieseltechnik über modernste Benzinantriebstechnik bis hin zum Hybridantrieb kann nun alles an Komplettfahrzeugen unterrichtet und gelernt werden. Um auch bei der Fehlerauslese auf dem neuesten Stand zu bleiben, hat das St. Michaels-Werk für die Berufsschule auch neueste Diagnose-Geräte angeschafft.

In der privaten Berufsschule wird jetzt am „Neuen“ die Funktionsanalyse und Fehlerdiagnose mit Unterstützung von Computersystemen durchgeführt.

Besonders freut ihn auch, dass der „Alte“, ein BMW Compact, jetzt für den Bereich Berufsvorbereitung eingesetzt werden kann und somit auch Schüler im BVJ Kfz ebenfalls an einem Komplettfahrzeug vorgebildet werden können.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.