09.10.2019 - 10:48 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Aufeinander zugehen und verzeihen

Der Katholische Frauenbund Grafenwöhr betet zusammen mit Stadtpfarrer Bernhard Müller in der Friedenskirche den "Lichtreichen Rosenkranz".

In der Friedenskirche betet der Katholische Frauenbund den "Lichtreichen Rosenkranz".
von Renate GradlProfil

Bei der Aussage "Jesus, der von Johannes getauft wurde" sollte man daran denken, andere mitzutragen, denen etwas Schlimmes passiert ist, hieß es dabei. Bei diesem Rosenkranz ging es vor allem darum, anderen zu helfen, aufeinander zuzugehen und zu verzeihen sowie in schweren Zeiten sich an Gott festzuhalten. Die Gläubigen sangen dazu "Meine Hoffnung und meine Freude" und ehrten die Gottesmutter Maria mit dem Lied der "Rosenkranzkönigin".

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.