19.10.2020 - 12:20 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Alles was lebt, gehört zusammen

Mit der dritten Klasse der Grund- und Mittelschule Grafenwöhr geht Naturpark-Rangerin Simone Peuleke auf Forschungsreise in den Wald. Sie will den Kindern dabei die Natur näher bringen.

Mia Merkl hat eine Ameisenkönigin aus dem Boden ausgebuddelt.
von Stefan NeidlProfil

Den Kindern den Wald näher bringen: Das ist das Anliegen von Rangerin Simone Peuleke vom Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald. Deshalb nahm sie nun die Drittklässler der Grund- und Mittelschule von Lehrerin Anja Ott mit auf einen Ausflug in die Natur und zeigt ihr dabei spielerisch, was es dort alles zu entdecken gibt.

Die Mädchen und Buben sollten zunächst Tiere imitieren und einander fangen. Mit Tannenzapfen wurde dann um die Wette geworfen und dabei gleichzeitig die Verbreitung von neuen Bäumen gefördert.

Peuleke zeigte den Kindern auch die kleinen Biotope, die sich zwischen Stein- und Holzhaufen entwickeln können. Maiskolben wurden als Vogelfutter aufgehängt, unterirdische Pilze erforscht und verschiedene Bäume erkannt und identifiziert. Für die Naturrangerin war es wichtig, die Kinder zu lehren, dass alles, was im Wald lebt, auch zusammengehört.

Je nach Anlass gab es auch spontane Aktionen. So zeigte Peuleke ein gefundenes Rehgeweih herum und erklärte aufgestellte Nistkästen. Nur von dem toten Fuchs, den die Kinder im Wald fanden, sollten sie dann doch die Finger lassen.

Eine besondere Attraktion waren die mitgebrachten Becherlupen. Die Schüler sollten darin Spinnen, Ameisen oder Käfer fangen, die sie dann durch das Glas vergrößert betrachten konnten.

Ein besonderer Fang gelang dabei Schülerin Mia Merkl. Sie fand an den Wurzeln eines Baumes gleich eine Ameisenkönigin: eine seltene Entdeckung, die auch Peuleke gleich fotografierte. Die Kinder gingen vorsichtig mit den Insekten um und entließen sie nach der Forschungsaktion wieder in die Freiheit.

Naturpark-Rangerin Simone Peuleke zeigt den Kindern und Lehrerin Anja Ott, wie man Insekten finden kann.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.