05.08.2020 - 14:28 Uhr
GleiritschOberpfalz

MdB Holmeier lobt Haus der Vereine in Gleiritsch als "gelungenes Werk"

Bei seinem Besuch in Gleiritsch ließ sich MdB Karl Holmeier (Mitte) durch Bürgermeister Josef Pretzl (rechts) und Stellvertreterin Susanne Gschrey durch den Ort führen.
von Elfriede WeißProfil

CSU-Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier setzte die Reihe seiner Antrittsbesuche bei den neugewählten Bürgermeistern in der Region fort. Auf dem Dorfplatz von Gleiritsch, der "guten Stube" der Gemeinde" hieß ihn Bürgermeister Josef Pretzl zusammen mit seiner Stellvertreterin willkommen.

Bei einem Rundgang standen verschiedene Projekte im Fokus, mit denen sich die Gemeinde attraktiv präsentiert. Erste Station war der Dorfladen „Schaut‘s eina“, der laut Darstellung gut funktioniert. Mit den sieben Beschäftigten, die ein schönes Personalgefüge bilden, könne man die täglichen Öffnungszeiten gut bewältigen, verdeutlichte Susanne Gschrey. Das Café, das im früheren Raiffeisengebäude errichtet werden soll, werde den Kreis des Dorfladens erweitern, ist sich Bürgermeister Pretzl sicher.

Angesprochen wurden auch die Windräder, die das Ortsbild verändert hatten. Viele Einwohner hätten sich mittlerweile damit arrangiert, aber je nach Wind und Luftverhältnissen sei das Geräusch der drehenden Rotorblätter auch weiter entfernt zu hören. Gegenwärtig nicht zum Einsatz komme der Backofen mit dem Wirtschaftsgebäude, da das Dorffest und der italienische Abend nicht stattfinden, so der Bürgermeister. Allerdings habe vor zwei Wochen eine Pizza-Aktion des Dorfladens stattgefunden.

Mit Stolz zeigte der Bürgermeister dem Abgeordneten das „Haus der Vereine“. „Eine gelungene Sanierung!“, lautete der anerkennende Kommentar von Karl Holmeier beim Durchgang durch das energetisch ertüchtigte alte Schulhaus. Nach zehnjährigem Leerstand bietet das schmucke Gebäude mit Turnhalle Platz für Schützenverein, Musikverein, Krieger- und Reservistenkameradschaft, Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein, DJK Gleiritsch, die Ovigo-Theatergruppe sowie Sportvereine. „Wichtig ist, dass das Haus mit Leben gefüllt ist“, so Holmeier. Abschließend lud der Bürgermeister den Gast zum Kaffee vor dem Dorfladen ein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.