Gelpertsricht: Besondere Maiandacht am 25. Mai

So eng werden die Maiandachtbesucher in diesem Jahr nicht zusammenstehen, Abstand ist angesagt, was der Andacht nicht abtun dürfte
von Hans MeißnerProfil

Im Wonnemonat laden die Kirchen zu den Maiandachten ein. Die beliebteste und meist besuchteste in der Filialgemeinde St. Barbara in Neudorf dürfte die Maiandacht in Gelpertsricht vor der Ortskapelle sein. Wegen der andauernden Pandemie verzichtete der CSU-Ortsverband 2020 auf die Ausrichtung der Maiandacht.

Die Coroanalage hat sich entscheidend verbessert, sodass Freiluftveranstaltungen wieder möglich sind. In Absprache mit dem Ortspfarrer Arnold Pirner und Pfarrer Ambros Trummer einigte man sich auf den 25. Mai für die Andacht in Gelpertsricht. In diesem Jahr werden keine Sitzbänke aufgestellt. Wer nicht so lange stehen kann oder möchte, sollte einen Stuhl mitbringen. Die CSU weist schon jetzt darauf hin, dass die Abstände eingehalten werden müssen. Die Maiandacht beginnt um 19.30 Uhr vor der schmucken Kapelle in Gelpertsricht.

Zur Maiandacht reist der gebürtige Neudorfer Pfarrer Ambros Trummer aus Lam im Bayerischen Wald an. Vielleicht ist es auch seine Anwesenheit, warum so viele Besucher Jahr für Jahr nach Gelpertsricht kommen. Ein fester Bestandteil der Maiandacht ist der gesellige Teil im Anschluss mit Bratwürsten. Ob die in diesem Jahr auf den Grill kommen steht noch nicht fest. Es kommen fast alle Jahre dieselben Besucher, nicht nur aus Neudorf oder der Marktgemeinde, sondern auch weit darüber hinaus. In früheren Jahren verwöhnte Hedwig Geiler den Pfarrer mit leckerem süßem Gebäck, in dem Wissen auf die Leidenschaft des Priesters für leckere Backwaren.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.