07.10.2020 - 10:44 Uhr
GebenbachOberpfalz

Drei Kinder feiern in der Pfarrei Gebenbach Erstkommunion

Drei Kinder feiern in der Pfarrei Gebenbach Erstkommunion.
von Autor SWOProfil

Etliche Woche länger als sonst mussten in der Pfarrei Gebenbach die Erstkommunionkinder Konstantin Meier, Jonas Mende und Benjamin Rösch auf den Empfang des Sakraments warten. Daher war die Freude groß, als es endlich so weit war. Trotz Corona konnte ein sehr feierlicher Gottesdienst gestaltet werden. Neben der Orgel, die von Maria Birner gespielt wurde, erklang die Trompete von Markus Schöpf sehr klar. Birner hatte dazu aus dem Familienchor eine kleine Schola zusammengestellt, die rhythmische Lieder sang.

Zum Thema "Jesus unsere Mitte" hatten sich die Kinder zusammen mit Wolfgang Schöpf Gedanken gemacht und Texte eingeübt, die sie während des Gottesdienstes vortrugen. Auch Pfarrvikar Christian Preitschaft ging in seiner Predigt auf das Leitwort ein und erläuterte es den anwesenden Kindern und Erwachsenen anhand einer Geschichte. Zur Gabenbereitung brachten die Ertstkommunikanten Brot und Wein zum Alter und unterstützten den Pfarrvikar bei seinem Gabengebet.

Viele Gläubige zeigten sich nach dem Gottesdienst erfreut, dass sie nach mehr als einem halben Jahr wieder einmal einen derart festlichen Gottesdienst mitfeiern durften.

Am Nachmittag trafen sich die Kinder zur Dankandacht erneut in der Kirche, wo ihnen der Leib Christi als Mittelpunkt verdeutlicht wurde. Wie der Pfarrvikar sagte, halte man wichtige Ereignisse im Leben oft in Bildern fest und hänge diese gerahmt auf. "Auch die Monstranz ist im Grunde ein Rahmen, der die Hostie und von daher Jesus als wichtiges Ereignis und Mitte unseres Lebens in ein wichtiges und würdiges Blickfeld stellt", betonte er.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.