"Feuerwehr Fuhrn hat wieder eine Zukunft"

Mit Emanuel Messer hat die Feuerwehr Fuhrn wieder einen neuen Kommandanten. Unser Bild zeigt von links Harald Klatzka, den Ansprechpartner für Feuerwehrbelange im Stadtratsgremium, Stadtrat Michael Bindl, den neuen Kommandanten Emanuel Messer, Kreisbrandmeister Ferdinand Duscher, zweiten Kommandanten Georg Meier jun. und Bürgermeister Martin Birner.
von Helga ProbstProfil

Es war schwierig zwei neue Kommandanten für die Feuerwehr Fuhrn zu finden. Aber jetzt ist die Einsatzbereitschaft wieder gesichert. Bei einer Dienstversammlung konnten Emanuel Messer zum ersten Kommandanten und Georg Meier jun. zu seinem Stellvertreter gewählt werden. Messer war bisher stellvertretender Kommandant. In der „Hirschbergstubn“ gaben die 22 aktiven Feuerwehrler geschlossen ihre Stimmen für die beiden Kandidaten ab. Vorsitzender Mischa Käsbauer war erleichtert, dass wieder zwei engagierte Kommandanten eingesetzt werden konnten, denn man sei darauf angewiesen, dass jemand freiwillig und ehrenamtlich diese Ämter übernehme.

Thomas Drexler sei drei Jahre Kommandant gewesen und habe seine Sache gut gemacht. Jetzt sei er nach Altfalter umgezogen und musste das Amt aufgeben. Bürgermeister Martin Birner fungierte als Wahlleiter und wusste auch, dass es ein langer Weg bis zur Kommandantenwahl gewesen sei. Er zeigte Respekt vor der Leistung der aktiven Feuerwehrfrauen und -männer, die zudem den Verein am Leben erhalten. „Jetzt hat die Feuerwehr Fuhrn wieder eine Zukunft“, sagte Birner.

Kreisbrandmeister Ferdinand Duscher dankte den beiden neuen Kommandanten für die Übernahme der Ämter. Der neue Feuerwehrverwalter im Stadtrat, Harald Klatzka, hoffte auf eine gute Zusammenarbeit und würdigte die Arbeit des ehemaligen Kommandanten Thomas Drexler. Zusammen mit Stadtrat Michael Bindl sagte er der Feuerwehr seine Unterstützung zu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.