25.06.2020 - 14:08 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Erholung am Fuchsmühler Waldbadeweiher

Beendet ist die Suche nach einem Nachfolgepächter für den Kiosk am Waldbadeweiher bei Güttern. Der Markt Fuchsmühl hat mit Benjamin Sperber zum 1. Juli einen Pachtvertrag geschlossen.

Bürgermeister Wolfgang Braun (links) und Marktrat Harald Bächer (rechts) wünschten dem neuen Pächter Benjamin Sperber und seiner Lebensgefährtin Jessica Flunk viel Erfolg bei der künftigen Arbeit im Waldbadeweiher-Kiosk.
von Werner RoblProfil

Nun ist der beliebte Ausflugs- und Freizeittreff während der Badesaison - bis auf zwei Ruhetage am Montag und Dienstag - wieder täglich von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Bürgermeister Wolfgang Braun wünschte dem neuen Betreiber des Kiosks am Waldbadeweiher bei Güttern, Metzgermeister Benjamin Sperber, der im Hauptberuf als Rettungssanitäter tätig ist, "viel Erfolg und eine erfolgreiche Saison". Unterstützt wird Sperber von seiner Lebensgefährtin Jessica Flunk.

Mit Blick auf die künftige Zusammenarbeit überreichte Bürgermeister Wolfgang Braun am Mittwoch einen Blumenstrauß. Im Namen des Marktrates gratulierte Gemeinderat Harald Bächer zum Entschluss.

Wir bitten die Besucher, sich an das Hygiene- und Schutzkonzept zu halten.

Bürgermeister Wolfgang Braun

Eintrag in Namensliste

Los geht es schon am kommenden Wochenende. Mit Blick auf die aktuelle Lage versprach Bürgermeister Wolfgang Braun, dass man den Besuch am Waldbadeweiher genau beobachten werde, um möglicherweise die Öffnungszeiten entsprechend anpassen zu können. Mit Nachdruck verwies der Bürgermeister auch auf die geforderten Schutzmaßnahmen am Badegelände. "Wir bitten die Besucher, sich an das Hygiene- und Schutzkonzept zu halten", mahnte Braun. Zwingend erforderlich seien wegen der Corona-Pandemie auch der Eintrag in die Namensliste und das Tragen von Mund- und Nasen-Masken, jedoch nur im Gastronomiebereich, nicht aber im Freien.

Abstand halten

Die Regeln betreffen auch die sanitären Bereiche und Umkleideräume. Der Aufenthalt ist dort auf zwei Personen begrenzt. Der geforderte Sicherheitsabstand muss eingehalten werden. "Es wäre schön, wenn die Gäste den Aushang beachten und sich daran halten würden", fügte der Bürgermeister hinzu.

Zudem informierte Wolfgang Braun im Gespräch mit Oberpfalz-Medien, dass der Zutritt für Kinder unter zwölf Jahren nur im Beisein der Eltern oder erwachsener Begleitpersonen gestattet sei. Von den Maßnahmen sei das gesamte Freizeitgelände betroffen, ergänzte das Gemeindeoberhaupt. Aktuell noch nicht gestattet ist das Campen beim Waldbadeweiher. "Uns erreichen immer wieder Anfragen, die wir jedoch ablehnen müssen", erklärte Braun. Einen verbindlichen Termin, wann das Camping-Gelände wieder freigegeben werden darf, konnte er aktuell aber noch nicht nennen.

Der Waldbadeweiher war schon mehrfach Thema im Gemeinderat

Fuchsmühl

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.