06.10.2020 - 11:17 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Vier Kinder feiern in Friedenfels Erstkommunion

Nach dem Festgottesdienst stellten sich Pfarrer Joseph (hinten Mitte), die Lehrer Stefan Müllbauer (hinten links) und Claudia Wölke (hinten rechts), die Betreuer und Tischmütter (mittlere Reihe von links) Roland Zeitler, Claudia Paukner, Christine Schraml und Tanja Tretter-Wöhrl mit den Kommunionkindern zum Erinnerungsfoto.
von Bernhard SchultesProfil

Zwei Mädchen und zwei Jungen der Pfarrei traten am Sonntag in der Pfarrkirche „Maria Immaculata“ erstmals an den Tisch des Herrn. In den vergangenen Jahren hatte die Pfarrei immer um den Weißen Sonntag herum Erstkommunion gefeiert. Nach den Corona-Lockerungen hatte Pfarrer Joseph in Absprache mit den Eltern den Festtag nun auf das zurückliegende Wochenende gelegt. Am Samstag, 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit, wurde die Pfarrkirche herausgeputzt und geschmückt. Von Weitem konnte man schon an den großen Fahnen vor dem Haupteingang sehen, dass ein besonderer Festtag in der Pfarrkirche ansteht. Da jedoch nur eine bestimmte Anzahl von Gläubigen in die Kirche eingelassen werden durfte, war der Gottesdienst nur für die Kommunionkinder und deren Familien bestimmt.

Pfarrer Joseph wünschte den Kindern und ihren Familien auf ihrem weiteren Lebensweg immer die Nähe zu Gott und dass sie die Kirche als lebendige Gemeinschaft sowie als wichtigen und wohltuenden Ort erleben können. Für die tatkräftige Vorbereitung und Unterstützung zur Erstkommunion dankte der Priester am Ende des Gottesdienstes den Tischmüttern Claudia Paukner, Christine Schraml und Tanja Tretter sowie Tischvater Roland Zeitler. Er überraschte sie zum Dank mit je einer Rose. Nach einem "Vergelt's Gott" an die Eltern der Kommunionkinder würdigte Pfarrer Joseph auch die Vorbereitungen und Ausschmückung der Pfarrkirche durch Mesner Tobias Megies. Für die musikalische Umrahmung erhielt der Singkreis „Cantiamo“ unter der Leitung von Karin Gerolstein langen Applaus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.