07.05.2021 - 15:31 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Hoffen auf Badespaß ab Juni: Freibad Friedenfels soll auch heuer wieder öffnen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Mit großer Mehrheit sprach sich der Gemeinderat Friedenfels dafür aus, das Freibad auch in diesem Jahr wieder zu öffnen. Es gibt aber noch zwei Faktoren, die den Badespaß heuer verhindern könnten.

In den kommenden Tagen beginnen die Vorbereitungsarbeiten zur Öffnung des Friedenfelser Freibads. Wenn alles klappt, werden die Besucher ab 19. Juni in der Anlage willkommen sein.
von Bernhard SchultesProfil

Mit dem Freibad befasste sich der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung. Vorab gab es eine Premiere: Alle Anwesenden absolvierten im Leseraum der Steinwaldhalle unter der Leitung von Regina Wildenauer einen Corona-Schnelltest. "Negativ", teilte die geschäftsleitende Beamtin jeweils 15 Minuten später mit. Mit leichter Verspätung konnte die Sitzung dann losgehen.

Ausgefeiltes Hygienekonzept

Für die diesjährige Badesaison laufen bereits in zahlreichen Kommunen der Region die Vorbereitungen. In Friedenfels hatte man sich bereits im vergangenen Jahr zu einer Öffnung entschieden. Dies sei auch richtig gewesen, denn es habe aufgrund des ausgefeilten Hygienekonzeptes keine Vorfälle gegeben, wie es jetzt vonseiten mehrerer Ratsmitglieder hieß. CSU-Fraktionssprecher Uwe Heider vertrat deshalb die Meinung, dass man die Einrichtung auch in diesem Jahr wieder öffnen sollte.

Reinhard Stummreiter (Freie Wähler) erkundigte sich in der Diskussion nach den angefallenen Kosten in der letztjährigen Corona-Saison. Kämmerer Bernhard Schmidt präsentierte an einer Leinwand das gewünschte Zahlenwerk und verwies auf ein Defizit von insgesamt 50 900 Euro. Bürgermeister Oskar Schuster gab zu bedenken, dass die Corona-Entwicklung abgewartet werden müsse und die staatlichen Bestimmungen und Anordnungen entscheidend sein würden. Das Hygienekonzept aus dem vergangenen Jahr sollte auf jeden Fall beibehalten und, falls erforderlich, den Gegebenheiten angepasst werden. Das Gemeindeoberhaupt sah wie auch Reinhard Stummreiter die wirtschaftliche Problematik. Schuster plädierte daher dafür, im Falle der Öffnung die Eintrittspreise anzuheben.

Höhere Eintrittspreise

Die vom Bürgermeister vorgeschlagenen Preise stießen aber nicht bei allen Ratsmitglieder auf Zustimmung. Während Uwe Heider (CSU) und Christian Bischof (SPD) für eine geringe Erhöhung warben, wollte Karl Zeh (Grüne/Bündnis 90) überhaupt keine Preissteigerung sehen. Mit der Gegenstimme von Zeh legte das Gremium schließlich folgende Eintrittspreise fest: 2 Euro (Kinder) und 3,50 Euro (Erwachsene) für Tageskarten, 25 Euro (Kinder/Jugendliche), 50 Euro (Erwachsene) und 70 Euro (Familien) für Saisonkarten.

Eine Gegenstimme

Bei der Abstimmung über eine mögliche Öffnung - sofern von den Behörden erlaubt und technisch möglich - gab es ein ähnliches Ergebnis. Hier votierte nur Reinhard Stummreiter mit Nein. Als Öffnungstermin nannte Bürgermeister Oskar Schuster den 19. Juni, geschlossen werden soll die Freizeitanlage am 29. August oder am 4. September, je nach Wetterlage. Die Öffnungszeiten bleiben wie im Vorjahr bestehen (täglich 13 bis 19 Uhr), bei schlechtem Wetter bleibt das Bad geschlossen.

"Sollten bei den Vorbereitungsarbeiten technische Schäden auftreten, dann müsste das Bad geschlossen bleiben."

Bürgermeister Oskar Schuster

Neben einer möglichen ausbleibenden Genehmigung der Behörden zur Öffnung gebe es noch ein weiteres Risiko, wie Bürgermeister Schuster an anderer Stelle informierte: "Sollten bei den Vorbereitungsarbeiten technische Schäden auftreten, dann müsste das Bad geschlossen bleiben." Wegen der Ungewissheit im Zusammenhang mit der Pandemie-Entwicklung lagen diese sonst viel früher einsetzenden Arbeiten bis jetzt auf Eis. Starten sollen diese Maßnahmen in den kommenden Tagen.

Premiere für den Gemeinderat Friedenfels: Vor Sitzungsbeginn absolvierten alle Anwesenden einen Schnelltest. Im Bild Lisa Rauh und Christian Bischof (von links) beim Testvorgang.

Auch in der Kreisstadt soll das Freibad geöffnet werden

Tirschenreuth

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.