17.09.2020 - 16:58 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Doppeldecker-Steinpilz im Steinwald entdeckt

Landauf, landab schießen derzeit die Pilze aus dem Boden. Und doch gibt es immer noch Schöpfungen der Natur, die man so noch nicht gesehen hat.

Aus der Kappe eines Steinpilzes gingen zwei weitere Steinpilze hervor. Den sensationellen Pilzfund seiner Ehefrau Thelma im Steinwald, konnte Johannes Meister (Bild), der nur wenige Meter neben ihr nach Steinpilzen Ausschau hielt, anfänglich gar nicht glauben.
von Bernhard SchultesProfil

Hier geht es zu einem weiteren ungewöhnlichen Fund in der Region

Pressath

Landauf, landab schießen derzeit die Pilze aus dem Boden. Und doch gibt es immer noch Schöpfungen der Natur, die man so noch nicht gesehen hat. Einen solchen Pilzfund machte Thelma Meister aus Friedenfels. Bei der Schwammerlpirsch mit ihrem Ehemann Johannes Meister entdeckte sie einen Steinpilz aus dessen Kappe gleich zwei weitere Steinpilze wuchsen. Zuerst dachte Thelma Meister, dass sich hier jemand im Wald einen Scherz erlaubt habe.

Die schönsten Pilz-Bilder unserer Leser

Waidhaus

Doch nach eingehender Untersuchung stellte das Ehepaar zweifelsfrei fest, dass die oberen beiden Pilze fest mit dem unteren Steinpilz verwachsen waren. „Er sieht sehr speziell aus“, meinte Johannes Meister im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. In seiner langen „Karriere“ als eifriger Pilzsucher habe er noch nichts Derartiges gefunden. Für den Kochtopf oder die Pfanne war ihm das besondere Exemplar zu schade. Er sucht eine Möglichkeit, um den Pilz auf irgendeine Weise für die Nachwelt zu erhalten. Ein ähnlicher Fund, nur viel kleiner wurde aus Weihersberg bei Pressath gemeldet. Auch dort wuchs ein kleiner Steinpilz aus der Kappe eines anderen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.