08.12.2020 - 08:28 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Projekt zum Jakobsjahr 2021: Blumenteppich verbindet die Orte am Jakobsweg

Der Sommer 2021 schickt einen Gruß an die Teilnehmer in der Oberpfalz: Die Organisatoren in Spanien haben das Motiv für die Blumenteppich-Aktion zum Jakobsjahr veröffentlicht.

Drei Symbole bilden des Blumenteppichs zum Jakobsjahr 2021: Jakobsschwert, Jakobsmuschel und Weihrauchfass.
von Autor (gri)Profil

2021 ist wieder ein Jakobsjahr, dann fällt der Namenstag des Apostels Jakobus auf einen Sonntag (25. Juli). In Spanien, wo das Apostelgrab, das Ziel aller Jakobswege, liegt, ist ein solches Jahr immer etwas ganz besonderes. Für 2021 haben sich die Spanier deswegen eine internationale Aktion ausgedacht: Überall auf der Welt sollen zum 25. Juli entlang der Jakobswege Blumenteppiche mit dem selben Motiv entstehen, um die weltumspannende Verbundenheit der Christen zu demonstrieren. Auch in der Oberpfalz wurde der Aufruf gehört: Mehrere Orte wollen mitmachen - bisher Ensdorf, Freudenberg, Hahnbach, Hohenburg, Nabburg und Neuzirkendorf im Landkreis Neustadt/WN.

Wie die Blumenteppiche wohl aussehen werden? Diese Frage ist nun geklärt, denn Miguel Angel Garcia, hat nun das Motiv verschickt. Es zeigt das Jakobskreuz, ein rotes Lilienkreuz, das wie ein Schwert aussieht. Es ist das Zeichen des Santiagoorden. Daneben befindet sich die Jakobsmuschel, das traditionelle Pilgerzeichen, eingerahmt von einem schwingenden Weihrauchfass. "Das wird eine schöne Herausforderung", sagt Nadine Dotzler, die beim Heimat- und Kulturverein Freudenberg die Aktion mit betreut. "Da brauchen wir viele Blüten, vor allem in der Farbe orange. Wir müssen sehen, was Mitte Juli blüht." In Freudenberg, wie auch in Ensdorf, Hahnbach und Hohenburg, wird der 25. Juli ohnehin als Festtag begangen. In allen Orten ist die Kirche dem Heiligen Jakobus geweiht. Sollten andere Gemeinden noch mitmachen wollen, ist das kein Problem: "Wir freuen uns über weitere Teilnehmer, dann können wir uns vernetzen und diese besondere Aktion gemeinsam feiern", freut sich Mit-Organisatorin Barbara Gerl. Schon jetzt ein Lichtblick für eine Zeit, in der die Pandemie hoffentlich in den Hintergrund rückt.

Gruppen, die sich an der Aktion beteiligen wollen, sind nach wie vor willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos und mit keinerlei Pflichten verbunden. Informationen per Mail unter hkv-freudenberg[at]web[dot]de

Ein Blumenteppich entlang der Jakobswege in aller Welt

Freudenberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.